Lokalsport Bergstraße

Schach Bezirk plant eine Liga bis zur neuen Saison in 2021

Zwangspause nicht für alle

Archivartikel

Bergstraße.Im Schachbezirk Bergstraße will man während der Corona-Pandemie nicht untätig bleiben, obwohl Bezirksvorsitzender Torsten Warnk (Bensheim) bei einem Online-Meeting mit den Vereinsvertretern berichtete, dass der Vorstand des Hessischen Schachverbandes beschlossen hat, den Start der neuen Saison auf Landesebene um ein Jahr auf Oktober 2021 zu verlegen. Einzige Ausnahme sind zwei Wettkampfrunden im März und April 2021, die die Saison ’19/20 abschließen sollen.

Einzelturniere in Hessen werden nur durchgeführt, wenn die Einschätzung des Robert-Koch-Institutes das Risiko als „gering“ einstuft. Verschiedene Traditionsturniere, wie der Vierer-Mannschaftspokal, sind komplett abgesagt, Plätze für Wettbewerbe auf Bundesebene werden unter den acht stärksten gemeldeten Vereinen verlost.

Im Bezirk Bergstraße sind die neun Schachvereine momentan sehr unterschiedlich aktiv, die Spanne reicht von keinerlei Aktivitäten bis nahe dem Normalbetrieb. Abhängig ist das nicht nur von den unterschiedlichen Möglichkeiten, die die einzelnen Kommunen erlauben. In Heppenheim ruhen die Brettspiele, weil die Stadt das Spiellokal (einen Seniorentreffpunkt) nicht freigibt. Große Sorgen macht man sich im Vorstand um den Schachverein Hofheim, der bereits vor der Krise mit erheblichen Problemen kämpfte. In Bensheim, Lorsch, Reichenbach und Bürstadt läuft der Betrieb seit dem Ende der Sommerferien gut. Die SG 31 Bensheim konnte unter Auflagen die traditionelle Stadtmeisterschaft starten.

Der Bezirksvorstand möchte sich nicht nur auf eine Bestandsaufnahme fokussieren, sondern sucht auch Möglichkeiten in der kommenden „Zwischensaison“. Im Erwachsenenbereich sprachen sich alle Vereine für die Durchführung eines einklassigen Ligabetriebes aus, der offen für alle Mannschaften (mit vier bis sechs Spielern) aus dem Bezirk und aus allen höheren Klassen sein soll. Die Platzierung hat keine Konsequenz auf den Neustart der nächsten offiziellen Saison in 2021.

Im Jugendbereich soll parallel zu den Erwachsenen eine Jugendliga über fünf Runden stattfinden. Jugendeinzelmeisterschaften könnten nach Klassen räumlich getrennt ausgetragen werden. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel