Lokalsport Bergstraße

Zwei Elfmetertore reichen Tvgg nicht

Archivartikel

Im Kellerduell bei dem nun punktgleichen SV Unter-Flockenbach II setzte es für Fußball-Kreisoberligist Tvgg Lorsch eine 2:3 (0:2)-Niederlage. Dabei sahen die Lorscher bei einem 0:3-Rückstand bereits wie der sichere Verlierer aus, ehe ein Elfmeter-Doppelpack von Simon Kissenkötter (Bild: Nix/Archiv) nach Hand- bzw. Foulspiel im SVU-Strafraum nochmals Spannung in die Partie brachte.

Doch zu mehr als zum 2:3-Anschluss reichte es für die letztlich zu harmlosen „Turner“ nicht, nachdem sie sich mit Abwehr- und Abstimmungsfehlern den Gastgebern zunächst das Toreschießen leicht und sich klar ins Hintertreffen brachten.

Tvgg Lorsch: Engelhardt – Bolz (80. Dingeldey), Scherer, Konietzny (26. Zöller), Dewald, Zanoun, Sommer, Grün, Reiter (25. Buchmann), Kissenkötter, Heidt.

Tore: 1:0 Hiller (13.), 2:0 Dominik Müller (36.), 3:0 Laudi (61.), 3:1, 3:2 Kissenkötter (73., 77, jeweils Elfmeter). - Schiedsrichter: Kellert (Gräfenhausen). - Zuschauer: 120. - Beste Spieler: Arnold, Süzer, D. Müller / Scherer, Kissenkötter. mk/ü/hs

SG Odin Wald-Michelbach – SSV Reichenbach 3:1. Den Sieg fuhren die Platzherren gegen engagierte Lautertaler erst in der Schlussphase ein. In die Karten spielte der Heimelf die Ampelkarte für Reichenbachs Sivan Arslan, der wegen Foulspieles vom Platz musste (80.). Die numerische Überlegenheit nutzte die SG zu den entscheidenden Toren zum 3:1.

Gero Lammer (28.) hatte zuvor für die Gastgeber die SSV-Führung durch Dennis de Susa Bouba (16.) egalisiert. Glück hatten die Wald-Michelbacher in der 70. Minute, als SSV-Spielertrainer Abedin Reqica nur den Pfosten traf. Nicole Veronelli, Pressesprecherin der SG, sprach von einem Arbeitssieg.

SSV Reichenbach; Startelf: Nico Schmitt – Steven Schmitt, Arslan, Kaffenberger, Sogukcesme, Ardian Reqica, Abedin Reqica, Ramadani, Prskalo, de Sousa Barba, Diehl.

Tore: 0:1 de Sousa (16.), 1:1 Gero Lammer (28.), 2:1 Daniel Jahn (81.), 3:1 David Schmidt (89.). – Schiedsrichter: Ayhan (Lützelbach). – Zuschauer: 100. – Bes. Vorkommnis: Gelb-Rot für Arslan (80., SSV, Foulspiel). – Beste Spieler: - / -. hei/ü

Knoten bei Starkenburgia geplatzt

St. Heppenheim – Azz. Lampertheim 2:1. Starkenburgia-Trainer Miguel da Silva sollte Recht behalten. Nach sechs Niederlagen in Serie bekam Heppenheim die vom Übungsleiter prophezeite Kurve und fuhren gegen den Aufsteiger den ersten Sieg ein. Und an diesem gab es selbst für Azzurri-Trainer Martin Göring nichts zu deuteln: „Heppenheim tat mehr für das Spiel und wollte den Sieg, während meine Mannschaft nicht an ihre Grenzen ging.“ Zufrieden war unterdessen Da Silva: „Endlich standen wir in der Abwehr stabil. Wir ließen kaum etwas zu.“

FC Starkenburgia: Gebert - Wadowski, Geist, Freihaut, Fändrich, Guthier (81. Staffa), Bizer, Mazzeo, Tubay, Graf, Bezouska (46. Lerchl)..

Tore: 1:0 Tubay (38.), 2:0 Geist (68.), 2:1 Kisin (85.). – Schiedsrichter: Bechthold (Oberzent). – Zuschauer: 50. – Bes. Vorkommnis: Gelb-Rot für Geist (90.+1., FC. Unsportlichkeit. – Beste Spieler: Geist, Tubay / –. hei/ü

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel