Lokalsport Bergstraße

Tischtennis

Zweimal auf Platz drei in Hessenliga

Bergstraße.Der Tischtennisnachwuchs des VfR Fehlheim bleibt in den Hessenligen auf Erfolgskurs. Im Heimspiel gegen die TTG Vogelsberg behielten die VfR-Mädchen trotz verlorener Eingangsdoppel die Nerven. In den Einzelspielen wurde nur noch ein Spiel abgegeben, so dass am Ende ein 6:3-Sieg und damit zum Ende der Hinrunde der dritte Tabellenplatz erreicht wurde. Für Fehlheim punkteten Bondareva (2), Wytrikcus, K. Erhardt (2) und S. Erhardt.

Die männliche VfR-Jugend entschied den Nachbarschaftsvergleich gegen den TTC Heppenheim in einer zeitweise aufgeheizten Stimmung sowie einigen engen Spielen knapp mit 6:4 für sich und verteidigte da mit den dritten Rang. Für Fehlheim punkteten Prochazka/Schubert, Prochazka (2), Dingeldein und Schubert (2).

Die Bezirksoberliga-Jugend des VfR verlor indes in Heppenheim klar mit 1:9. Den Ehrenpunkt für Fehlheim holte Basti Schubert. Auch das Team der Bezirksklasse konnte zum Abschluss der Hinrunde gegen Auerbach nicht gewinnen. Bei der 2:8-Niederlage erwies sich Konstantin Bürkle mit zwei Einzelsiegen einmal mehr als Punktegarant. nico

Knappe Gronauer Niederlagen

Eine weitere knappe Niederlage kassierte die männliche Jugend der SG Gronau als Tabellenletzter der 1. Kreisklasse mit 4:6 gegen den Spitzenreiter SG Hüttenfeld. Patrick Moodt (3) und Felix Flamm punkteten, während Sebastian Sänger unglücklich im fünften Satz unterlag.

Ebenfalls knapp verloren die Gronauer Bezirksliga-Schüler mit 4:6 beim TTC Darmstadt. Nach einer 3:0-Führung durch Siege von Moodt/Rettig sowie Moodt und Rettig lief nicht mehr viel zusammen. Einzig Moodt setzte sich in fünf Sätzen noch einmal durch. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel