Lorsch

Volkstrauertag Gedenkstunde für Opfer von Krieg und Gewalt

Auch wer nichts tat, wurde zu einem Täter

Lorsch.Die Gedenkstunde für die Opfer von Krieg und Gewalt am Volkstrauertag fand in diesem Jahr wegen der Corona-Krise ohne Publikum, nur mit der Stadtverordnetenvorsteherin Christian Ludwig-Paul und Bürgermeister Christian Schönung, vor der Lorscher Friedhofshalle statt. Die Ansprache des Bürgermeisters und die Kranzniederlegung wurde von Marcel Ehret vom Kulturamt für die Bevölkerung gefilmt und

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2189 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel