Lorsch

DRK: Synthetik-Textilien dürfen nicht im Hausmüll entsorgt werden / Am Samstag Altkleidersammlung / Viele Recyclingmöglichkeiten

Aus Hemden werden Teppiche

Archivartikel

Albert Herrmann

Einhausen. Mehr als eine Million Tonnen nicht mehr genutzter Kleider fallen jährlich in Deutschland an. Davon landen immer noch rund 250 000 Tonnen im Müll und belasten teilweise sogar die Umwelt, denn Kleider und sonstige Textilien mit synthetischen Stoffen gehören laut Gesetz zum Sondermüll und nicht in den Hausmüll.

In den vergangenen Tagen haben die Aktiven des

...
Sie sehen 16% der insgesamt 2409 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional