Lorsch

Kinder - und Jugendförderung

„Der geheime Garten“ im Kino

Archivartikel

Lorsch.Die Kinder- und Jugendförderung lädt am kommenden Freitag, 17. Juli, um 17 Uhr zum Sommerkino für Kinder ein. Gezeigt wird dann der Film „Der geheime Garten“, der für Mädchen und Jungen im Alter ab acht Jahren geeignet ist. Eltern oder Großeltern dürfen die Kinder begleiten. Der Spielort befindet sich unter dem Museumszentrum Lorsch – auf der rückwärtigen Seite.

Rechtzeitig anmelden

Doch einen Wermutstropfen gibt es in Zeiten der Corona-Krise: Da aufgrund der Landesverordnungen die Kapazität der Veranstaltung sehr begrenzt ist, sollten sich Kinder wie Eltern frühzeitig entscheiden und einen Kinoplatz per E-Mail reservieren: jugendfoerderung@lorsch.de.

„Der geheime Garten“ ist ein ungewöhnlicher Film, der Kinder wie Erwachsene in seinen Bann zieht und der wohl eher die Erwachsenen am Ende etwas verwirrt entlässt“, heißt es in der Ankündigung.

Und darum geht es: Ein düsteres Gemäuer im windgepeitschten Hochmoor von England, eine Familie mit einem dunklen Geheimnis. Das ist das neue Zuhause der kleinen Mary Lennox. Bei einem Erdbeben in Indien verlor sie Vater und Mutter. Nun ist die verwaiste Tochter reicher Eltern im ungastlichen Haus ihres Onkels gelandet, den sie zunächst gar nicht zu Gesicht bekommt.

Ein wunderschöner, geheimer und verwunschen wirkender Garten ist der einzige Ort, an dem sich Mary ein wenig wohl fühlt. Hier schließt sie Freundschaft mit dem gutmütigen Bauernjungen Dickon.

Mary erfährt, dass ihr kranker Cousin Colin nicht laufen kann, nicht ans Licht darf und übersensibel reagiert auf alles, was von außen kommt. Mary akzeptiert seine Empfindlichkeit nicht, setzt sich über alle Verbote hinweg und nimmt ihn mit in den Garten ... red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel