Lorsch

Historie Der trennende Wall zwischen klösterlichem Leben und Außenwelt nahm viele Funktionen ein / Verständnis der Geschichte hilft, die Mauer wieder herzurichten

Die Klostermauer im Wandel der Zeit

Archivartikel

Lorsch.Mauern trennen und verbinden - so war das auch im Lorscher Kloster, wo immerhin noch etwa zwei Drittel der Klostermauer erhalten sind. Sie säumen jene Areale, die nie veräußert wurden und darum aus erzbischöflichem über großherzoglich-hessisches Eigentum schließlich in das Anlagevermögen der hessischen Schlösserverwaltung gelangt sind.

Die das Klostergelände durchschneidende

...
Sie sehen 7% der insgesamt 5508 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel