Lorsch

Drei Tage Trubel in der Stadt

Lorscher Kerb: Schubkarren-Rennen und verkaufsoffener Sonntag

Lorsch.Unter den hiesigen Stadtfesten ist die Lorscher Kerb vielleicht das „lorscherichste“ Fest, meinen die Organisatorinnen vom Lorscher Kulturamt. Auch wenn das Johannisfest immer wieder und immer noch als „der höchste Feiertag“ gelte, sei die Kerb tiefer in der Stadt verwurzelt.

Das wird sich auch an diesem Wochenende wieder zeigen, wenn Lorsch für drei Tage ganz im Zeichen des Traditionsfestes steht, das einmal mehr mit dem Tabak-Fest verbunden ist.

Von Samstag bis einschließlich Montag wurde ein Programm zusammengestellt, das an Vielfalt und Abwechslung kaum zu überbieten ist. Über 16 Bands und Kapellen werden an den drei Tagen mit Blasmusik, Soul, Pop und Rock auf Englisch, Deutsch und Ourewällerisch werden zu hören sein, eine Schwertschluckerin und ein Walking Act können bewundert werden und auch an Tänzerinnen und Clowns wird es nicht fehlen.

Dazu kommt eine reiche und vielfältige Auswahl an leckeren Speisen und kühlen Getränken. Cocktails, Spritziges, Gerstensaft, edler Wein und Federweißer gehören ebenso dazu wie Rippchen, Bratwurst und Burger, wie Fremdländisches und Regionales. In Verbindung mit dem Tabakfest sind natürlich auch die Lorscher Zigarren und der Rum dabei.

„Wer hier nichts findet, wird auch im Paradies versauern“, sind die Frauen im Kulturamt überzeugt.

Mit über 80 Ständen präsentiert die Marktmeile ein breites und buntes Angebot, das am Sonntag von 13 bis 18 Uhr noch durch den verkaufsoffenen Sonntag des Einzelhandels ergänzt wird.

Eröffnet wird die Kerb ganz traditionell mit Kerweredd und Hissen des Kerwekranzes am Alten Rathaus am Samstag um 16 Uhr. Mit dabei ist diesmal ein Würdenträger in Sachen Tabak aus der Metropolregion. Hintergrund ist der bundesländerübergreifende UNESCO-Antrag Immaterielles Welterbe Tabakkultur, der weitergebracht und die benachbarten politischen Partner über den Sachstand informiert werden sollen.

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr wird es am Sonntag ab 10 Uhr das zweite Kerwe-Frühstück mit neun lukullischen Stationen entlang der Marktmeile geben. js

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel