Lorsch

Pflanz-Aktion Lorscher setzten viele neue Glücksbäume

Ein Geschenk, das immer größer wird

Archivartikel

Lorsch.Den ersten Baum im naturnahen Bereich der Wattenheimer Brücke pflanzte im Jahr 2008 der Ortsverein Lorsch des Bundes der Vertriebenen. Es war ein für Heimatvertriebene bezeichnender Baum, eine Mährische Eberesche. Danach wurden weitere 42 Bäume gepflanzt - und jetzt noch einmal zehn, die alle unter dem Begriff "Glücksbäume" firmieren. Das geht auf einen Vorschlag von Lorschern zurück, die im

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4391 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel