Lorsch

Bund der Vertriebenen: Gedenkstunde zum Totensonntag am Ehrenmal auf dem Friedhof

"Es gab noch nie einen guten Krieg"

Archivartikel

Lorsch. "Wenn wir an die Gräber treten", lautete eine Zeile des nachdenklich stimmenden Gedichtes, das Christa Borowka bei der Gedenkfeier des Bundes der Vertriebenen (BdV) vorlas. Marc Rickers und Markus Mayer hatten die Veranstaltung mit zwei Trompetensoli musikalisch umrahmt. Josef Wanke, Vorsitzender des Lorscher BdV erinnerte in seiner mit viel Emotion vorgetragenen Rede an die Zeit vor

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3205 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel