Lorsch

Veranstaltung Kino für Jugendliche zeigt „The Hate U Give“

Filmdrama über Hass und Rassismus

Archivartikel

Lorsch.Zweiter Anlauf für „Kino.Kino“: Nachdem Ende September der erste vom Kulturamt in Zusammenarbeit mit Jugendrat initiierte Filmabend aufgrund zu weniger Zuschauer ausgefallen war, steht morgen der zweite vorgesehene Termin an.

Mit dem Format sollen Jugendliche ab 14 Jahre angesprochen werden. Je nach Wetter wird die Leinwand am Pavillonplatz oder im Paul-Schnitzer-Saal aufgebaut. Los geht es am morgigen Freitag, 9. Oktober, um 19 Uhr.

Der Film wurde laut einer Pressemitteilung der Stadt gemeinsam von Kulturamt und Jugendrat ausgewählt. Gezeigt wird das Drama „The Hate U Give“, in dem ein brandaktuelles Thema angepackt wird, wie es derzeit vor allem in den USA wieder zur Tagesordnung zu gehören scheint. Starr, ein afroamerikanischer Teenager, erlebt mit, wie ihr alter Kinderfreund Khalil von der Polizei bei einer Kontrolle erschossen wird. In der Folge rutscht Starrs eigentlich gut geordnetes Leben zwischen alle Fronten. Sie selbst gerät immer wieder in Situationen, die sie einerseits die Gründe für Hass begreifen lassen, andererseits aber auch die absolute Notwendigkeit, die unerbittliche Gewaltspirale zu unterbrechen. Bitter muss Starr erfahren, dass das nur mit vollem persönlichem Einsatz möglich ist, der alles, was ihr etwas bedeutet, aufs Spiel setzt, am Ende sogar ihr eigenes Leben.

Popcorn und Chips

Der Eintritt beträgt 1,50 Euro. Es gibt Getränke, frisches Popcorn und Chips. Einlass ist ab 18 Uhr, die Veranstaltung endet spätestens um 23 Uhr. Die Veranstalter bitten vor Ort um genaue Beachtung der Hygiene-Regeln (Maskenpflicht, Abstand, Desinfektion).

Wegen der begrenzten Plätze wird um Voranmeldung unter Angabe aller Adressdaten gebeten (E-Mail unter kino@lorsch.de, WhatsApp unter 0157/85049426, Instagram unter Lorsch.de). Eventuell vorhandene Restkarten können auch noch an der der Abendkasse erworben werden. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel