Lorsch

Multiresistente Keime

Gefahr wird unterschätzt

„Verband sieht keine Gefahr durch multiresistente Keime“, BA vom 4. August

Ulrich Androsch, Geschäftsführer des Gewässerverbands Bergstraße handelt leichtsinnig, wenn er die Gefahr von multiresistenten Keimen (mr-Keimen) im Wasser der Weschnitz unterschätzt.

Wenn nur ein oder zwei Kinder oder Erwachsene pro Jahr durch Weschnitzwasser zum Träger von mr-Keimen werden, ist das nicht hinnehmbar. Die Träger von mr-Keimen ahnen davon nichts. Sie spüren auch nichts. Dringen jedoch die mr-Keime durch Verletzungen in die Blutbahn ein, besteht höchste Lebensgefahr. Wird sie überwunden, schließen sich meist lebenslange Leiden an.

ln einem Bergsträßer Krankenhaus lernte ich eine operierte Person kennen, die an einem mr-Keim litt. Hoffentlich konnte sie durch die ärztliche Kunst gerettet werden.

Die noch nicht abwägbaren Gefahren der mr-Keime sind der Weltgesundheitsorganisation, dem Bundesamt für Umwelt und – so vermute ich – auch Herrn Androsch bekannt.

Kläranlagen, in die geringe Spuren von Antibiotika eingetragen werden, züchten mr-Keime. Das ist seit ein paar Jahren in der Schweiz und Deutschland bekannt.

Es liefen umfangreiche Versuche, geklärtes Abwasser auch mit Aktivkohle-Filtern keimfrei zu machen, doch das Rezyklieren der Aktivkohle war immer noch zu aufwendig

Sehr erfolgreich scheint die Bestrahlung des gereinigten Kläranlagenwassers mit ultravioletten Strahlen zu sein. Dabei werden die Zellkerne aller Keime zerstört.

Bürgermeister Helbig aus Lindenfels hat lediglich aus Sicherheitsgründen zwei UV-Strahler mit je 300 Watt Leistung in die Trinkwasserleitung der Tiefbrunnen bei Schlierbach einbauen lassen. Was beim Trinkwasser funktioniert, sollte auch beim gereinigtem Abwasser gelingen. 15 000 Tote werden jährlich durch mr-Keime verursacht. Es gibt auch Literaturstellen, die von jährlich 40 000 Toten berichten.

Hermann Erb

Lindenfels

Info: Leserbrief-Richtlinien online: www.bergstraesser-anzeiger.de/leserbriefe

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel