Lorsch

Platzkonzerte Neue Reihe beginnt am kommenden Sonntag

Germania zum Auftakt

Archivartikel

LORSCH.Seit nun schon 22 Jahren gibt es Platzkonzerte in Lorsch, ehemals von Paul Schnitzer inszeniert. Mit einem Heimspiel des Männergesangvereins Germania 1898 Lorsch geht die beliebte Platzkonzertreihe in der historischen Innenstadt am kommenden Sonntag (6.) in die neue Saison. Die Sänger der Germania übernehmen mit ihrem Dirigenten Tobias Freidhof den Auftakt. Beginn ist um 15.30 Uhr.

Die Platzkonzertreihe bietet auch in diesem Jahr wieder ein stilistisch vielfältiges Programm, zu dem der Heimat- und Kulturverein in Zusammenarbeit mit der Stadt Lorsch sonntags einlädt.

Insgesamt sind zehn Platzkonzert für diese Saison geplant, wenn nicht unvorhersehbarer Platzregen oder starke Windböen einen Strich durch die Rechnung machen. Damit die Partituren nicht flötengehen, gibt es bei den Auftritten ein sehr wichtiges Utensil: die gute alte Wäscheklammer.

Bis August wird es einen abwechslungsreichen musikalischen Mix aus a-capella Liedern, Jazz, Swing, Blasmusik, Big- und Brass- Bandsound geben. Das Programm zeigt sich ausgewogen. Fans von frechem, lauten und musikalischem Blechblasinstrumentenklang kommen nicht zu kurz.

Beliebte Bands wieder dabei

Regelmäßige Besucher der Lorscher Platzkonzertreihe dürfen sich neben dem Germania Auftritt auf ein Wiedersehen mit den Musikern des Lorscher Musikzuges Laurissa, der Bigband JazzTranfer, des Musikverein Laudenbach, dem Swing Express, der Brass Band Biblis und nicht zuletzt mit der Bläserwerkstatt Bergstraße freuen.

Geld gibt es bei wetterlich bedingtem Konzertausfall nicht zurück, denn die Konzerte unter freiem Himmel sind kostenfrei. Beginn ist jeweils um 15.30 Uhr, die Musik klingt gegen 17 Uhr aus. ted

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel