Lorsch

Weltkulturerbe Glockenturm wird ab 29. April saniert

Gerüst vor Königshalle

Archivartikel

Lorsch.Die Königshalle des Klosters Lorsch verschwindet für drei Wochen teilweise hinter einem Baugerüst. Grund sind Sanierungsarbeiten an dem Glockenturm. Die Arbeiten sollen am 29. April beginnen und voraussichtlich Mitte Mai enden. Kosten sollen die Arbeiten rund 20 000 Euro. Führungen in das Innere der Königshalle können weiterhin stattfinden. Das Haus wurde um 900 erbaut. Der Dachstuhl samt Glockentürmchen ist eine barocke Ergänzung aus dem Jahr 1724. Die Königshalle gilt als beliebtestes Fotomotiv der Weltkulturerbestätte. bjz

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel