Lorsch

Endspurt Voting für die „Sportler des Jahres“ endet

Heute noch abstimmen für die Sportlerwahl

Archivartikel

Lorsch.Viele Lorscher Sportler sind auch im vorigen Jahr mit zahlreichen Medaillen und Pokalen von hochrangigen Wettbewerben heimgekehrt. Sie haben sich in den unterschiedlichsten Disziplinen über herausragende Leistungen freuen können, haben Titel gewonnen – und sie haben nicht zuletzt auch viele Zuschauer mit spannenden Wettkämpfen unterhalten. Mehr als 200 Athleten sollten bei der Sportlerehrung der Stadt Lorsch am 28. März in der Nibelungenhalle ausgezeichnet werden. Aber daraus wird bekanntlich wegen der Corona-Pandemie nichts. Die Abstimmung über die „Sportler des Jahres“ aber läuft noch wie geplant.

Heute besteht letztmals die Möglichkeit, aus dem Kreis der jeweils fünf Kandidaten für den Titel Sportler beziehungsweise Sportlerin des Jahres die persönlichen Favoriten zu bestimmen sowie eines der vier für den Titel „Mannschaft des Jahres“ vorgeschlagenen Teams zu wählen. Die nebenstehenden Fotos präsentieren noch einmal alle Kandidaten.

Ob die übliche Sportlerehrung in der Zeit nach Corona in ähnlicher Form zumindest nachgeholt wird, steht noch nicht fest. „Die Urkunden sind schon geschrieben“, so Bürgermeister Christian Schönung auf Nachfrage. Ob es aber eine öffentliche Großveranstaltung mit umfangreichem Rahmenprogramm gibt – vorgesehen waren Tanz-Darbietungen, eine Modenschau sowie eine Seifenblasen- und Sandmalerei-Show einer Lorscher Künstlerfamilie – ist offen. Falls die Corona-Krise andauert, ist nicht auszuschließen, dass die Urkunden den Athleten diesmal nur zugeschickt werden.

Über die Entscheidung, wer in den insgesamt drei Kategorien jeweils die meisten Stimmen erhielt, in der Gunst des Publikums ganz vorn liegt und deshalb den besonderen Titel „Sportler des Jahres“ erhält, wird auf jeden Fall im Bergsträßer Anzeiger berichtet werden.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel