Lorsch

Persönlich Die Lorscher Familie Lochmann hat ihr Tiny-House vorzeitig wieder verkauft / Nach dem Umstieg aufs XXL-Wohnmobil ist Vater Lochmann jetzt allein unterwegs

„Horror“-Stillstand im mobilen Mini-Haus

Archivartikel

Lorsch.Die Vorfreude bei René Lochmann und seiner Frau Theresa war groß. Ende vorigen Jahres verkauften die Lorscher ihr geräumiges Haus in der Hirschstraße und zogen – jubelnd – mit ihren beiden Kindern in ein sogenanntes Tiny-House (BA berichtete). Von großzügigen 180 Quadratmetern verkleinerten sie den Platz für ihr Familienleben damit kurzerhand auf schmale 33 Quadratmeter. Wie ist es der

...

Sie sehen 6% der insgesamt 7099 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel