Lorsch

Freilichtlabor Am Wochenende Extra-Programm

Lauresham zeigt altes Handwerk

Archivartikel

Lorsch.Zahlreiche Handwerke beleben am Wochenende (9./10.) jeweils von 11 bis 17 Uhr den karolingischen Herrenhof – vom Zinngießen über das Färben, die Herstellung von Koch- und Essgeschirren aus Keramik bis hin zu Lehmbau, der Gewinnung von Leder oder der Produktion von Stoffen. Feurig geht es bei der Eisenverhüttung und dem Schmieden zu. Aber auch andere Tätigkeiten wie das Knochenschnitzen, die Drechslerei und die Birkenpechherstellung vermitteln einen Eindruck über die Werkzeuge, Techniken und Anforderungen an die Handwerker und deren Produkte im Frühen Mittelalter.

Schwerpunkt: Textilien

Der besondere Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der Textilherstellung. Wie Wolle gewonnen, gewaschen, gefärbt und weiter verarbeitet wird, kann man an beiden Tagen ganz genau erfahren. Große und kleine Gäste sind ausdrücklich zum spielerischen Lernen und Erproben der eigenen Fertigkeit an den einzelnen Stationen eingeladen. Das Alltagsleben zur Zeit Karls des Großen wird auf diese Weise wieder lebendig.

Spezialitäten vom Rind

Auch kulinarisch wird an diesem Wochenende etwas geboten: Spezialitäten vom Rind sorgen für Gaumenfreuden. Im Rahmen dieser Veranstaltung ist Lauresham auch ohne Führung zugänglich. Es gibt Familientickets sowie Wochenendtickets. Weitere Informationen sind erhältlich unter der Rufnummer: 06251/51446 oder unter www.kloster-lorsch.de. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel