Lorsch

Corona-Krise Unternehmen aus dem Daubhart stellt 30 000 Liter Hygienemittel zur Verfügung / Für Ärzte und Altenpflege-Einrichtungen

Lorscher spenden Desinfektionsmittel

Archivartikel

Lorsch.Desinfektionsmittel sind seit der Corona-Krise sehr begehrt. Die plötzlich riesige Nachfrage überall übersteigt das Angebot. Chemisch hergestellte Mittel sind vielerorts Mangelware – und mehrfach machten Meldungen Schlagzeilen, dass Desinfektionsmittel sogar aus Krankenhäusern geklaut wurden. Es gibt aber auch positive Nachrichten. Ein in Lorsch ansässiges Unternehmen hat einen großen Posten

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4158 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel