Lorsch

Polizeibericht

Mit 4,22 Promille über die Autobahn

Archivartikel

Lorsch/Bergstraße.Fahnder haben am Donnerstagabend auf der A 67 bei Lorsch einen Autofahrer kontrolliert, der mit über vier Promille unterwegs war. Nach Angaben der Polizei hat eine aufmerksame Zeugin einen Pkw-Fahrer gemeldet, der gegen 20.40 Uhr in Schlangenlinien fuhr. Der Pkw besaß ein polnisches Kennzeichen und war in Richtung Norden unterwegs. Das Auto fuhr letztendlich auf die Tank- und Rastanlage Lorsch-Ost ab, wo eine Streife der Autobahnpolizei den 49-jährigen Fahrer schlafend in seinem Auto antraf.

Alkoholtest schlägt mehrfach fehl

Nach mehreren Fehlversuchen zeigte ein Atemalkoholtest einen Wert von 4,22 Promille an. Der 49-Jährige musste daraufhin eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und sich jetzt in einem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Sein ausländischer Führerschein wurde vorläufig einbehalten und der Mann hat zusätzlich eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro hinterlegen müssen, da er keinen festen Wohnsitz in Deutschland besitzt. Die restliche Nacht verbrachte der Betrunkene zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam. ots

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel