Lorsch

Welterbestätte Historisch nicht belegbare Raumteilung wird innerhalb der nächsten beiden Wochen entfernt / Vögel sollen nicht in Mitleidenschaft gezogen werden

Nächste Woche fällt auf dem Klostergelände die Hainbuchenhecke

Archivartikel

Lorsch.Am kommenden Dienstag (4. Oktober) beginnen Mitarbeiter der Welterbestätte Kloster Lorsch und der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen mit der Fällung der Hainbuchenhecke hinter der Torhalle. Die Arbeiten werden etwa zwei Wochen dauern und erfolgen außerhalb des Brutschutzzeitraums. Die beiden Hecken wurden um 1930 gepflanzt.

Grabungen haben allerdings ergeben, dass sie

...
Sie sehen 22% der insgesamt 1792 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel