Lorsch

Kirchengemeinde

Neue Chorleiterin beginnt heute

Archivartikel

Lorsch.Singen ist gut für Leib und Seele, erinnert Pfarrer Thomas Blöcher für die evangelische Kirchengemeinde. Mit neuer Leitung startet der evangelische Kirchenchor heute in die Zukunft.

Neue Teilnehmer willkommen

Ulrike Wollny ist die neue Leiterin des Chors in Lorsch. Mit ihr schlagen die Sänger ein neues Kapitel in der langjährigen Geschichte des Chores auf. Sie beginnt mit den bisherigen Sängerinnen und Sängern – und in Vorfreude auf viele weitere Interessierte – heute die Chorarbeit. Start ist um 20 Uhr im Martin-Luther-Haus in der Nibelungenstraße 25 neben der Kirche.

Wollny erinnert: „Viele Studien belegen es und die meisten Menschen erfahren es: Musik tut gut.“ Dem Singen kommt eine Sonderrolle zu, denn dabei ist der Körper das Instrument und schwingt im Rhythmus und der Melodie des gesungenen Liedes. Wird das Singen dazu noch in einer Gemeinschaft erlebt, trägt dieses Erlebnis doppelt durchs Leben, weiß die Chorleiterin.

Seit ihrem fünften Lebensjahr singt Wollny selbst in Chören, profitierte von Gesangsunterricht, spielt verschiedene Instrumente, absolvierte eine fundierte Chorleitungsausbildung sowie Weiterbildungen und leitet verschiedene Chöre und ein Flötenensemble.

Schnupperstunden möglich

Das Repertoire ist bunt gemischt. Es soll vor allem Lust beim Singen machen, die Gottesdienste beleben und andere erfreuen. Wer die Zukunft des Kirchenchores mitgestalten will, hat jetzt die Chance dazu. Auch in den Chor mehrmals hinein zu schnuppern, sich auszuprobieren und selbst zu erfahren, wie das mit dem Singen ist, ist ausdrücklich gewünscht. Der Neustart ab heute macht das möglich und leicht. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel