Lorsch

Naturschutz Lorscher Projekt wird mit Zuschuss von 25 000 Euro gefördert / Gebiet in der Südgemarkung wird umgestaltet / Auch Vögel und Insekten profitieren

Neue Heimat für Knoblauchkröte und Co.

Archivartikel

Lorsch.In Teilen Chinas müssen Blüten bereits von Menschen in mühevoller Handarbeit bestäubt werden, weil es keine Bienen mehr gibt. An diese erschreckende Entwicklung im jahrhundertelang funktionierenden Kreislauf der Natur und an ein Artensterben, das sich auch hierzulande vielfach bemerkbar macht, erinnerte Volker Knaup gestern. Umso mehr freute sich der Leiter des Lorscher Bau- und Umweltamts und

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4370 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel