Lorsch

Konzert Die "Magic Tenors" versprühen trotz großer Worte im Vorfeld wenig Magie in der schwach besuchten Lorscher Nibelungenhalle

Protzige Ankündigung, wenig dahinter

Archivartikel

Lorsch.Klassik? Fehlanzeige! Neben der abgedroschenen Weiberherzen-Kanzone aus "Rigoletto" und einer etwas pathetisch vorgetragenen Kalaf-Arie aus Puccinis Oper "Turandot" waren italienische Klassiker im Programm Mangelware. Sie fanden sogar überhaupt nicht statt. Die acht International Magic Tenors konzentrierten sich stattdessen lieber auf massentaugliche Pop-Songs und Schlager zum Mitschunkeln,

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3416 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel