Lorsch

Kirchengemeinde

Reisesegen für zwei Lorscherinnen

Archivartikel

Lorsch.Margot Müller und Sibylle Römer werden sich am 13. Oktober an die Südspitze des italienischen Stiefels begeben, um dort mit anderen Frauen und Männern der hessischen Diakonie und evangelischen Kirche Menschen zu treffen, die sich seit Jahr und Tag der afrikanischen Flüchtlinge vor Ort annehmen. Aus diesem Grund wird Pfarrer Renatus Keller im Gottesdienst am kommenden Sonntag (23.) einen Reisesegen für die beiden Frauen erbitten, die sich in der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Lorsch für Schutzsuchende einsetzen: Müller als Vorsitzende des Vereins und Römer als Sprachlehererin und Initiatorin der Projektes Begegnung.

Die Studienreise wird durchgeführt durch die Diakonie Hessen und das Zentrum Ökumene beider hessischen Kirchen. Erstes Ziel ist das Projekt Mediterranean Hope der Föderation Evangelischer Kirchen in Palermo in Sizilien. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel