Lorsch

Liedernachmittag Karolina und Alfred Pfeiffer im katholischen Pfarrzentrum St. Benedikt

Senioren singen Frühlingslieder

Lorsch.Frühlingslieder sangen Karolina und Alfred Pfeiffer jetzt mit 40 Senioren beim Liedernachmittag der katholischen Kirchengemeinde im Pfarrzentrum St. Benedikt. Das Ehepaar teilte verschiedene Liederhefte aus, damit alle nach Lust und Laune mitsingen konnten. Gertrud Schmelig, geborene Hartmann, die kurz zuvor ihren 90. Geburtstag feiern durfte, spendierte den Kuchen.

Serviert wurde dieser von Maria Schönung und ihrem Team. Mit dabei waren auch Schmeligs Alterskameradinnen Margot Diehl, geborene Bräuer, Katharina Jakob, geborene Walter, und Resel Reichenbach, geborene Notter. Sie hatten zusammen die Lorscher Grundschule besucht und sind immer noch aktiv in ihrem Jahrgang. Zu Beginn spielten Karolina und Alfred Pfeiffer für die Jubilarinnen ein Geburtstagsständchen, das von den fast ausschließlich weiblichen Besuchern begeistert mitgesungen wurde.

Bereits vor einem Jahr hat das Ehepaar Pfeiffer, das seit 15 Jahren in Lorsch lebt, mit den Senioren gesungen und auch im Johanniterhaus musizieren die beiden regelmäßig. Sie unterhielten ihr Publikum mit Gedichten, kleinen Geschichten und einer Scherzfrage: Welches ist wohl die gefährlichste Jahreszeit? Die Antwort: Der Frühling, dann schlagen die Bäume aus, der Salat schießt und der Garten wird gesprengt.

„Der Winter ist vergangen, ich seh’ den Maien Schein“, „Komm, lieber Mai“ und „Alle Vögel sind schon da“ sangen die Senioren gerne mit. Die Lieder „Wohlauf in Gottes schöne Welt“ und „Jetzt kommen die lustigen Tage“ ließen Frühlingsgefühle aufkommen. Maria Schönung bedankte sich bei den Musikern mit einem kleinen Präsent. ml

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel