Lorsch

Kunst Doppelinszenierung von Jürgen Heinz und Stefanie Welk

Stahlskulpturen, schwingende Blasen

Archivartikel

Lorsch.Wie schwebende Skizzen aus Draht laden die Skulpturen von Stefanie Welk zum sinnlichen Umrunden ein. Mit enormer Kenntnis der menschlichen Anatomie in Ruhe und Bewegung erschafft die gebürtige Heidelbergerin dreidimensionale Zeichnungen aus Metallfäden, die sie zu filigranen Netzstrukturen verschweißt oder verknotet.

Der Dialog von Welks transparenten Figuren und den bewegten

...

Sie sehen 8% der insgesamt 4813 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel