Lorsch

Sportlerwahl Die Herren 50 des TCO sind eine eingeschworene Truppe und erreichten in der Saison 2017 Platz 3 in der Hessenliga

Tennisteam seit Jahren auf der Erfolgsspur

Archivartikel

Lorsch.Der Tennisclub Olympia Lorsch (TCO) ist bei der Wahl für die Lorscher Sportler des Jahres wegen vieler Erfolge auch diesmal mehrfach vertreten. Die junge Veena Nazar ist in der Kategorie Sportlerin des Jahres nominiert, die erste Damenmannschaft mit Lisa Brinkmann und ihren Mitspielerinnen ist von der Sportkommission der Stadt für das Team des Jahres vorgeschlagen. In dieser Kategorie kämpfen allerdings auch die Herren 50 des TCO um den Titel bei der Publikumswahl – und machen den Damen damit direkte Konkurrenz.

Markus Maiwald, Eric Bremicker, Ralf Wachtel, Jörg Hünninghaus, Dieter Eberle, Peter Meusel, Bernd Förster und Kai Steffen Stumpp bilden den Kader. Die Herren 50 haben sich im vergangenen Jahr den dritten Platz in der Hessenliga erkämpft.

Besondere Stärke der Lorscher Mannschaft: Es handelt sich um ein hervorragend eingespieltes Team. Die Sportler haben nicht nur allesamt jahrzehntelange Erfahrung auf dem Court, sie kennen sich auch untereinander bestens. Schließlich stehen sie schon lange zusammen auf dem Platz. „Schon immer und ewig“, so heißt es aus dem Oktett.

Vor allem spielen sie gern zusammen. Aus diesem Grund wandeln sich die TCO-Herren 50 I in dieser Saison von einem Vierer- in ein Sechserteam. Bei acht Spielern im Kader wäre jeder Einzelne ansonsten zu wenig zum Einsatz gekommen. Dass der Hessische Tennisverband die Lorscher Fünfziger aufgrund des Wechsels der Mannschaftsgröße von der Hessenliga in die Verbandsliga – die zweithöchste Landesspielklasse – zurückstufte, hat man dabei bewusst in Kauf genommen. Der olympische Gedanke des Dabeiseins war den Aktiven in diesem Fall wichtiger als der unbedingte Verbleib in der Hessenliga.

Die neuen Spieltermine beginnen in knapp fünf Wochen. Für die Lorscher Herren 50 startet die Saison am 5. Mai (14 Uhr) mit einem Heimspiel gegen den TC Neuberg auf der Anlage im Ehlried. Insgesamt warten bis zum Saisonende sieben Gegner. Ziel ist es, auf alle Fälle in der Verbandsliga zu bleiben, angestrebt wird ein Rang im oberen Drittel.

Das Team kann sich über spielstarke Neuzugänge von den Herren 40 freuen – zuletzt etwa Alexander Magerl. Die Herren 40 waren 2017 ebenfalls für die Wahl zur „Mannschaft des Jahres“ der Stadt Lorsch nominiert. Das Team hatte zuvor in seiner Altersklasse den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft.

Die Herren 50 treffen sich jeden Dienstag und Donnerstag zum Training. Die erfahrenen Spieler mit unterschiedlichsten Berufen kommen in ihrem Sport seit langem ohne Trainer zurecht. Wichtig ist den Aktiven, dass neben den guten Leistungen auf dem Platz auch Zeit bleibt für geselligen Austausch und einen jährlichen gemeinsamen Ausflug. Oft wird am Zielort ein Freundschaftsspiel mit einem dortigen Tennisteam organisiert. Wo es in diesem Jahr hingehen soll, ist allerdings noch nicht entschieden.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel