Lorsch

Tischfußball Thomas Haas aus Lorsch holte am Osterwochenende den Weltmeistertitel in Hamburg / Traum geht in Erfüllung - innerhalb von nicht einmal fünf Jahren

Und plötzlich der Beste des Planeten

Archivartikel

Lorsch.Mitten im Achtelfinale hatte Thomas Haas das Turnier eigentlich schon abgehakt. 0:2 lag der Lorscher nach Spielen gegen Felix Droese hinten - und der war drauf und dran, den Deckel auch auf das entscheidende dritte Spiel zu machen. Doch als seinem deutschen Kontrahenten nur noch ein einziges Tor zum Viertelfinal-Einzug fehlte, drehte Thomas Haas plötzlich auf. Der 20-Jährige machte nicht nur

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3799 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel