Zwingenberg

Offizielle Übergabe „Babbelstubb“-Akteure feiern Ende der Sanierungsarbeiten des ehemaligen Verwaltungssitzes mit Brunnenfest / Scheuertheater führt Sketche auf

Am Alten Rathaus fließen Wasser und Bier

Archivartikel

Rodau.Das Ende der rund 360 000 Euro teuren Sanierung des Alten Rathauses von Rodau wurde Anfang des Jahres gefeiert, vor wenigen Wochen wurde die Erneuerung des denkmalgeschützten Gebäudes an der Hauptstraße 6 dann bei der Vergabe des Metzendorf-Architekturpreises für Baukultur mit einem Anerkennungspreis gewürdigt. Das Feiern im und rund ums Alte Rathaus nimmt in diesem Jahr jedoch kein Ende, denn schon steht die nächste Fete an:

Die Rorrer Babbelstubb – Dachorganisation der Vereine in Zwingenbergs einzigem Stadtteil – lädt für den 3. August, Samstag, zur Einweihung der renovierten Räume im Alten Rathaus und des neugestalteten Innenhofes ein. Ab 11 Uhr sind alle Bürger von Rodau zu einem gemütlichen Fest im Herzen des Dorfes eingeladen, teilen Christiane Weiß (Vorsitzende des Verschönerungsvereins) und Sigrid Schweickert, die die Babbelstubb-Geschäftsstelle betreut, im Auftrag aller Akteure mit.

Ausstellung im neuen Vereinsraum

Die Party trägt die Bezeichnung Brunnenfest, weil im Rahmen des Programms am ersten August-Samstag auch der auf dem Innenhof errichtete Sandsteinbrunnen zum Sprudeln gebracht wird. Zunächst allerdings wird der Rodauer Ortsvorsteher Horst Hölzel gemeinsam mit Vertretern der Stadt Zwingenberg das Rodauer Rathaus wieder seiner Bestimmung übergeben – die besteht zwar nicht in der Funktion als Verwaltungssitz im klassischen Sinne, aber als Treffpunkt der Vereine und der Bevölkerung.

Unter anderem wird auch die renovierte Babbelstubb – sozusagen die Geschäftsstelle der Rodauer Vereine und Informationszentrale für die Bürger – wieder ihre Pforten öffnen und der neue Vereinsraum kann besichtigt werden. Im Vereinsraum gibt es überdies eine Ausstellung unter der Überschrift „Als das Rathaus noch ein Schulhaus war“ zu sehen. Der besagte Sandsteinbrunnen sprudelt – und auch der Gerstensaft fließt, denn zum Rollbraten, den der Verschönerungsverein ab 12 Uhr auftischt, gibt es Bier vom Fass. Und am Nachmittag werden auf dem Rathaushof Kaffee und Kuchen serviert.

Flohmarkt auf der Hauptstraße

Auch das Rorrer Scheuertheater ist mit von der Partie. Gegenüber des Alten Rathauses gastieren die Freizeitschauspieler im Anwesen der Familie Müller und wollen dort für Gelächter sorgen. Und das ist bisher immer gelungen – aufgeführt werden kleine Sketche. Dabei können sich die Zuschauer mit Sekt und Laugengebäck stärken. Die Vorstellung des Scheuertheaters wird um 14 Uhr an derselben Stelle wiederholt. Auch an die Kinder unter den Besuchern des „Brunnenfestes“ ist gedacht, sie können sich von „Pinselschlumpf“ Petra Ahlheim mit lustigen Motiven schminken lassen. Das „Brunnenfest“ ist auch der Anlass, um einen Flohmarkt zu veranstalten. Dazu wird die Hauptstraße vor dem Alten Rathaus zwischen den Anwesen 1 bis 17 gesperrt (die Feldstraße bleibt befahrbar). Von 10 bis 16 Uhr können dort Privatpersonen – Gewerbetreibende sind nicht zugelassen – Handel treiben. Die Standgebühr beträgt fünf Euro, aufgebaut werden kann ab 9 Uhr und mitmachen kann nur, wer sich vorab per E-Mail an: info@babbelstubb.info einen Platz gesichert hat. Die Feuerwehr übernimmt die Regelung des Straßenverkehrs und hält für Notfälle eine Rettungsgasse frei. Die Sperrung wird um 17 Uhr beendet sein. mik

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel