Zwingenberg

Freibad Seeheim-Jugenheim Verein will verschiedene Projekte umsetzen

Bad noch attraktiver gestalten

Jugenheim.Eine positive Jahresbilanz konnte der Verein zur Erhaltung des Jugenheimer Schwimmbads, bekannt als der Schwimmbadverein Jugenheim, bei seiner Jahreshauptversammlung im evangelischen Gemeindezentrum in Seeheim-Jugenheim ziehen. Nachdem Georg Roth, seit 22 Jahren Vorsitzender des Vereins, die anwesenden Mitglieder begrüßt hatte, übergab er kurz das Wort an Bürgermeister Alexander Kreissl, der als Gast an der Versammlung teilnahm.

Das neue Gemeindeoberhaupt wünschte dem Verein, der mittlerweile fast 400 Mitglieder aufweist, auch weiterhin eine gute Zukunft. Er habe sich um die Attraktivität und um den Erhalt des Bades sehr verdient gemacht und sei von großer Wichtigkeit für die Gemeinde. „Schwimmen ist mir sehr wichtig, doch natürlich muss man auch immer die Wirtschaftlichkeit des Bades im Hinterkopf haben. Daher ist es wichtig, solche Unterstützer wie den Schwimmbadverein hinter sich zu wissen“, lobte der Bürgermeister das ehrenamtliche Engagement des Vereins.

Anschließend berichtete Georg Roth von den Aktivitäten des 1996 gegründeten Vereins, der bisher über 500 000 Euro an Spenden gesammelt habe. Damit seien viele Projekte verwirklicht worden und es stünden auch noch einige an. Besonders hob er die Podiumsdiskussion mit den Bürgermeisterkandidaten hervor, bei denen sich alle, auch der neue Bürgermeister, eindeutig für den Erhalt des Bades ausgesprochen hatten. Nun gelte es dieses Versprechen einzufordern, und es gäbe immer Gesprächsbedarf mit der Verwaltung. Um das Bad noch deutlich attraktiver zu gestalten, müssten viele Dinge, vor allem die Parkplatzsituation und die schwer verständliche Gebührengestaltung auf den Prüfstand. „Wir werden immer das Gespräch mit den Verantwortlichen suchen, um das Schwimmbad noch attraktiver für Familien zu gestalten“, sagte Georg Roth. Derzeit sei die Erweiterung der Solarabsorberanlage in der Planung, denn hier liege eine Energieeinsparmöglichkeit mit hohem Potenzial. Professor Kloos gab hierzu einige Ausführungen und erläuterte der Versammlung das unterstützenswerte Projekt.

Zudem möchte man den Kinderspielplatz auf dem Schwimmbadgelände mit einem neuen Spielgerät ausstatten. Unterstützung erhofft man sich seitens der Gemeinde bei der Umsetzung und hofft, dass aus dem Fördertopf des Landes „Swim“ auch etwas in Seeheim-Jugenheim hängen bleibt.

Anschließend wurden die Wahlen durchgeführt. Hier wurden Georg Roth als Vorsitzender, Jürgen Knackstedt als Stellvertreter in ihren Ämtern ebenso bestätigt, wie Christine Görisch (Schriftführerin) und Mechthild Schulz, die auch weiterhin für die Finanzen zuständig ist. Dem Vorstand gehören weiterhin als Beisitzer Gerd Zboril und neu gewählt der Alsbacher Jürgen Pfliegensdörfer an, der künftig als Medienreferent beim Schwimmbadverein dem Vorstand angehören wird. Professor Kloos gehört dem Vorstand als Ehrenmitglied an. Alle erhielten die Zustimmung aller Versammlungsteilnehmer. Zur Wahl der neuen Kassenprüfer stellte sich Hilde Geha, die jetzt zusammen mit Joachim Lublinski diese Aufgabe übernommen hat. pfl

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel