Zwingenberg

Neuauflage Ab dem 28. November läuft wieder die Wunschbaum-Aktion

Bedürftigen Menschen eine Weihnachtsfreude machen

Archivartikel

Zwingenberg.Alle Jahre wieder – und daran kann auch die Coronavirus-Pandemie nichts ändern – gibt es in Zwingenberg die Wunschbaum-Aktion. Sie startet am 28. November und in dem entsprechenden Aufruf der Initiatoren heißt es:

Stadt und AK Asyl wählen aus

„Auch in Zwingenberg leben Menschen, für die ein Weihnachtsgeschenk nicht selbstverständlich ist. Mit Unterstützung der Teilnehmer an der Aktion ,Wunschbaum Zwingenberg 2020’ können wir Ihnen zu Weihnachten eine Freude machen“ Ab dem 28. November, Samstag, steht in der Apotheke Herms an der Bahnhofstraße wieder ein Weihnachtsbaum, der mit Wünschen geschmückt ist. Die bedürftigen Menschen, die dort einen Wunsch platzieren konnten, wurden – wie in den vergangenen Jahren - von der Stadt Zwingenberg und dem Arbeitskreis Asyl ausgewählt. Der Wert der Geschenke sollte maximal 20 Euro betragen.

Wer nun einen Wunsch erfüllen möchte, der nimmt sich einen Anhänger vom Wunschbaum mit, besorgt das Geschenk und gibt es – schön verpackt – zusammen mit dem Anhänger bis zum 15. Dezember in der Apotheke ab. Das Organisationsteam verteilt die Geschenke an die Empfänger.

Keine öffentliche Übergabe

Mit Blick auf die Wahrung der Anonymität erfolgt keine öffentliche Übergabe der Geschenke. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel