Zwingenberg

Hähnlein Kunst-Aktion gegen Raser auf der Landesstraße 3112

Beton-Ziegen als Bremsen

Archivartikel

Hähnlein.Beton-Ziegen am Straßenrand sollen in der Ortsdurchfahrt von Hähnlein Raser bremsen. Die Initiative Umweltschutz Hähnlein, Alsbach, Sandwiese (IUHAS) hat diese Idee entwickelt, um auf der Landesstraße 3112 – der Gernsheimer Straße – den innerörtlichen Verkehr an die Einhaltung von Tempo 30 zu erinnern.

Privat- und Geschäftsleute konnten eine Beton-Ziege erwerben und nach eigen Vorstellungen gestalten, also bemalen und verzieren. Nun wird am Sonntag, 1. Juli, von 11 bis 14 Uhr eine „Gaase-Paadie“ auf dem Marktplatz von Hähnlein gefeiert. Wer dem Hähnleiner Dialekt nicht mächtig ist, für den übersetzen die Initiatorinnen Petra Nachbauer, Doris Lochmann und Simone Gottmann-Eberleh: „Gaase“ steht für Ziegen und „Paadie“ für Party.

Bei der „Ziegen-Party“ werden am Sonntag die kunstvoll gestalteten Beton-Tierchen vorgestellt, Höhepunkt ist um 13 Uhr eine „Miss-Wahl“, nämlich die Prämierung der schönsten „Tempo-30-Gaas“. Für eine Bewirtung wird gesorgt sein, unter anderem mit Spezialitäten von der Ziege. In den Tagen nach der „Gaase-Paadie“ werden die Ziegen dann an der Gernsheimer Straße aufgestellt – „natürlich in Absprache mit dem Ordnungsamt“.

„Nicht meckern, machen!“

Zusammenfassend heißt es in dem Aufruf zur Teilnahme an dem Projekt sinngemäß: Ziel der (Kunst-)Initiative ist es, den Verkehr auf der stark befahrene Landesstraße zu beruhigen. Da die „Gaas“ für die „Hejner“ (= die Hähnleiner) als „Kuh des kleinen Mannes“ ein liebgewordenes Tierchen ist, soll sie –am Straßenrand postiert – bei den Vorbeifahrenden für Freude und Einsicht gleichermaßen sorgen. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel