Zwingenberg

Bewegungsparcours in Rodau mit neuem Faszientrainer für Beine und Rumpf

Archivartikel

Rodau.Pünktlich zum dreijährigen Bestehen des Bewegungsparcours „Speck weg Eck“ in Zwingenberg-Rodau wurde auf der Anlage ein weiteres Trainingsgerät installiert. Es ist ein Faszientrainer für Rumpf und Beine (Bildmitte). Das Gerät wurde von der Kommune bezahlt und von Ehrenamtlichen montiert.

Es ist die ideale Ergänzung des bereits bestehenden Parcours mit neun Trainingsgeräten, einer Calisthenics-Anlage mit Suspension-Ringen und einer Edelstahlschaukel. Koordination, Mobilisation, Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer können bestens trainiert werden.

Die Anlage ist nun in der dritten Sommersaison und wird immer besser von der Bevölkerung angenommen. Die Initiatoren des Parcours freuen sich, dass ihre Idee, ein generationsübergreifendes Fitnessstudio im Freien zu schaffen, so gutankommt. Wer es etwas ruhiger angehen will, kann in unmittelbarer Nähe des Parcours Boule spielen. Geschicklichkeit und Präzision sind bei dieser Sportart gefragt und können auf einem schön angelegten Boule-Platz trainiert werden.

Und wer nur die Seele baumeln lassen will, nimmt auf einer der Bänke Platz und erfreut sich an der neu angelegten Wildblumenwiese und genießt die schöne Natur.

Der gesamte Komplex ist eine runde Sache und eine schöne Freizeitanlage, die immer wieder zu einem Besuch bzw. Training einlädt.

In der Zeitschrift „Sport in Hessen“ (Ausgabe Juli 2019) wurde ein Artikel über die Anlage veröffentlicht mit dem Fazit: „Vorbildcharakter und Paradebeispiel, was erreicht werden kann, wenn Kommune und Ehrenamtliche Hand in Hand arbeiten.“ red/Bild: Kurt Schmidt

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel