Zwingenberg

Städtepartnerschaft Zwingenberger besuchten die italienische Schwesterstadt / Im nächsten Jahr wird Jubiläum gefeiert

Brisighella-Freunde verkosteten Olivenöl und feierten Trüffelfest

Zwingenberg.Florenz, Comacchio, Portico und Dovadola – das waren einige der attraktiven Reiseziele, die der Zwingenberger Freundeskreis Brisighella auf seiner Fahrt in die gleichnamige Partnerstadt erkundet hat. Rund 30 Mitglieder und Freunde der deutsch-italienischen Städtepartnerschaft haben Mitte Oktober Brisighella besucht und die Umgebung erkundet.

Neben einem Empfang der Gruppe im Rathaus, einer Stadtführung, einer Olivenölverkostung und einer Besichtigung von Pieve del Tho, einer frühromanischen Kirche, durfte ein Besuch in Florenz natürlich nicht fehlen. Die italienbegeisterten Teilnehmer erlebten die Stadt am Arno abseits der Touristenpfade.

Tags darauf lernten sie Portico kennen, wo sich Dante und Beatrice zum ersten Mal sahen, und sie besuchten das Trüffelfest in Dovadola. Dorf durften sie auch dem Geigenbauer Lombardi in seiner seit etwa 200 Jahre im Familienbesitz befindlichen Werkstatt über die Schulter schauen. Schließlich ging es nach Comacchio, auch Klein Venedig genannt, wo die Gruppe nach einer Stadtführung mit dem Schiff durch die zum Welterbe gehörenden Lagunen südlich des Po-Deltas fuhr.

Trommelklänge zum Abschied

Das gemeinsame Abschiedsessen in der Partnerstadt gipfelte schließlich im Auftritt der Trommlergruppe Tamburini, die es sich nicht nehmen ließen, im Gleichtakt die wuchtigen Trommeln zu schlagen. „Aufregend, spannend und vor allem schön war es“, darin waren sich die Reisenden einig. Und wie gewohnt wurden Freundschaften geschlossen, bestehende bekräftigt und man versicherte, sich im kommenden Jahr wiederzusehen. Spätestens dann nämlich, wenn die Städtepartnerschaft ihr 20-jähriges Jubiläum feiern wird.

Der Freundeskreis Zwingenberg-Brisighella, der sich um die deutsch-italienische Verschwisterung kümmert, macht in diesem Zusammenhang auf seinen nächsten Stammtisch aufmerksam. Wie Vorsitzende Petra Miraglia für das Vorstandsteam mitteilt, richtet sich die Einladung an Mitglieder beziehungsweise Freunde des Vereins sowie an die Teilnehmer der jüngsten Reise in die Schwesterstadt, denn das Treffen dient auch als Nachtreffen der Tour in die Emilia Romagna.

Veranstaltungsort ist am 15. November, Freitag, das Restaurant „Zur Eintracht“ (Am Sportplatz 1A) in Zwingenberg, das Treffen beginnt dort um 18 Uhr. „Erzählungen über die Reiseerfahrungen sowie eine Fotopräsentation werden unseren Abend bereichern. Fotos nehmen wir gerne noch entgegen“, heißt es in der Einladung.

Um das Treffen besser planen zu können bitten die Italienfreunde bis zum 11. November, Montag, um Mitteilung, wer an dem Abend teilnehmen wird. „Gerne begrüßen wir auch interessierte Mitbürger, die uns kennenlernen und sich informieren möchten“, schreibt Petra Miraglia abschließend.

Anmeldungen und Informationen per Telefon: 06251/8694377 (Petra Miraglia), E-Mail: info@freundeskreis-brisighella.de oder auf der Webseite des Freundeskreises im Internet. red

Info: www.freundeskreis- brisighella.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel