Zwingenberg

Trinkwasserversorgung (2) Genossen verweisen auf ein Jahr alten Beschluss, um ein "Kassieren" der Quellensanierung zu verhindern

Die BI droht - und die SPD beugt vor

Archivartikel

Zwingenberg.Nicht nur Stadtverordnetenvorsteher Ulrich Kühnhold (GUD) wählte seine Worte mit Bedacht, um die Umsetzung der von seiner Fraktion und vom Koalitionspartner SPD favorisierten Sanierung der Brunnenwegquelle nicht durch "Neubau"-Formulierungen zu gefährden. Auch Dr. Rolf Jaenchen (SPD) im Bau-Ausschuss und Dr. Regina Nethe-Jaenchen (SPD) im Finanzausschuss formulierten

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3363 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional