Zwingenberg

Das geistliche Wort Stephan Volk über das Erlebnis der Emmaus-Jünger

Die Hoffnung stirbt nie – oder doch, aber zuletzt ?

Archivartikel

„Wir aber hatten gehofft…“ Sie können den Satz jetzt weiterführen mit dem, was Sie persönlich gehofft hatten:

Wir aber hatten gehofft, dass der Spuk mit Corona bald vorbei ist.

Wir aber hatten gehofft, dass sich an der Arbeitsstelle etwas verändert.

Wir aber hatten gehofft, dass Mainz 05 endlich mal wieder in der Bundesliga gewinnt.

Immer wieder werden unsere Hoffnungen enttäuscht. Gilt da wirklich das Sprichwort: Die Hoffnung stirbt zuletzt? Manch andere sagen: Die Hoffnung stirbt nie.

Enttäuschung macht sich breit

Der Eingangssatz „Wir aber hatten gehofft...“ steht im Lukas-Evangelium. Hier wird beschrieben, dass zwei Jünger auf dem Weg von Jerusalem nach Emmaus sind. Ihre Situation scheint hoffnungslos. Sie hatten ihre Hoffnung auf Jesus gesetzt, aber jetzt ist er tot, glauben sie.

Ein unbekannter Wanderer gesellt sich zu ihnen. Sie erzählen ihm von ihren enttäuschten Hoffnungen und ihrer Trauer und Verzweiflung. Der Unbekannte hört ihnen gut zu und stellt ihnen hilfreiche Fragen. Erst am Ende erkennen die beiden schließlich, dass der unbekannte Wanderer Jesus ist, auferstanden von den Toten. Ihre zunächst enttäuschten Hoffnungen werden auf eine ganz andere Art und Weise, die sie sich zunächst überhaupt nicht vorstellen konnten, doch erfüllt.

Im Gespräch mit dem zunächst Unbekannten und der Begegnung mit Jesus öffnet sich für sie eine ganz neue Perspektive.

Geheimnis des Glaubens

Meine Überzeugung als Christ ist: Wir haben eine sehr große und weite Perspektive: Wir glauben an die Auferstehung der Toten und hoffen auf das ewige Leben. Unsere Hoffnung ist Jesus Christus.

Das ist das Geheimnis des Glaubens, dass Tod und Enttäuschungen nicht das letzte Wort haben, sondern es viel mehr gibt, als wir uns vorstellen können.

Ich wünsche Ihnen und mir, dass diese Hoffnung immer wieder gestärkt wird!

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel