Zwingenberg

Kunst Biotechunternehmen Brain AG lädt für den 16. November zu Ausstellung ein

Drei Fotografinnen eröffnen „Zeit-Räume“

Zwingenberg.Die Brain AG weist auf eine Ausstellung hin, die am 16. November, Freitag, auf dem Campus des Biotechunternehmens (Darmstädter Straße 34 bis 36) zu sehen sein wird. Der Titel der Werkschau lautet „Zeit-Räume“, die Eröffnung beginnt um 18.30 Uhr. Um Anmeldung per E-Mail: public@brain-biotech.de wird bis zum Freitag, 9. November, gebeten. In einer Pressemitteilung heißt es weiter:

„Alles verändert sich. Ständig. Mal gelingen die Versuche, diese Transformationen festzuhalten, zu visualisieren und zu dokumentieren, oft aber scheint es schier unmöglich. Die Biotechnology Research And Information Network AG stellt drei Fotokünstlerinnen vor, die sich auf ihre Weise mit Vergangenem, Präsentem und Zukünftigem auseinandersetzen:

In den Fotografien von Anja Jahn wirken Menschen und Pflanzen einerseits vergänglich, andererseits auch wieder zeitlos. Jahn erreicht dies durch das Weglassen von Indizien, die üblicherweise eine zeitliche Einordnung ermöglichen.

Jessica Backhaus hält Gegenstände visuell fest, die für sie Brücken zur Vergangenheit, zur Kindheit sind. Außenstehende sehen mal „nur“ einen bunten Gegenstand oder plötzlich auch eine ganze eigene Welt.

Jana Hartmann gibt Einblicke in die Thematik der Alchemie, eine Welt, in der Vergangenheit und Zukunft eng verwoben sind. Altertum, Wissenschaft und Forschung ergeben durch ihre Linse intensive Bilder von Material, Zeit und Raum.

Eröffnet wird die Werkschau um 18.30 Uhr (Einlass: 18 Uhr) durch Jürgen Eck (Vorsitzender des Brain-Vorstands), er wird die Teilnehmer begrüßen. Ab 18.45 Uhr schließen sich eine Führung sowie ein Künstlerinnengespräch an, die Moderation übernimmt Elena Reiniger (Art Director des Unternehmens). Bei Fingerfood und Drinks klingt der Abend ab 20 Uhr aus. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel