Zwingenberg

Freizeitsport Thomas und Nicolai Röth gewannen das 9. Hobby-Boule-Turnier der Schlappekicker

Eisenschmeißer holen den Pokal

Archivartikel

Zwingenberg.Der Freizeitsportverein Schlappekicker war bei seinem nunmehr 9. Hobby-Boule-Turnier für Jedermann ein toller Gastgeber. Der vom Vorstand unter Leitung von Alfred Ulrich und dem Boule-Team ausgerichtete Wettbewerb erwies sich als perfekt organisiertes Turnier. Turniersieger wurden die Eisenschmeißer mit den beiden Spielern Thomas und Nicolai Röth (mit zwölf Jahren der jüngster Spieler).

Helfer, Spieler und Zuschauer, unter denen sich auch Bürgermeister Holger Habich und Erste Stadträtin Karin Rettig befanden, hatten viel Spaß. Mit Grillspezialitäten, Kuchen und kühlen Getränken konnten sich Teilnehmer und Gastgeber stärken.

Fantastisches Engagement

Bei der Siegerehrung, die von Bürgermeister Holger Habich, Oberschiedsrichter Udo Kunstmann, Vorsitzendem Alfred Ulrich und zweitem Vorsitzenden Hans-Joachim Zubrod vorgenommen wurde, bedankte sich Ulrich bei allen teilnehmenden Mannschaften für die spannenden Spiele und bei allen Helfern, darunter auch das Auf- und Abbau-Team, für das „fantastische Engagement“. Ein großes Dankeschön galt auch den Schiedsrichtern Willi Arndt, Ralf Erlenbach, Uwe Fath, Peter Goltsch, Klaus Häcker, Achim Sydow, Werner Zirkler und Oberschiedsrichter Udo Kunstmann. Die Turnierleitung oblag Carola Fuchs, Werner Völker und Alfred Ulrich.

Jeder Spieler von Platz 1 bis Platz 12 erhielt einen Pokal und einen Gutschein, ab Platz 13 gab es Medaillen. Die beiden Ehrenpokale, die von Bürgermeister Holger Habich gestiftet wurden, gingen an Ursula Schellhaas und Bärbel Zohner von der Mannschaft Fröhliche Jungs 2. Die Platzierungen im Überblick:

1. Platz Eisenschmeißer Thomas und Nicolai Röth (Wanderpokal der Stadt Zwingenberg), 2. Boule-Brothers (Oliver Nachtigall und Andreas Best), 3. Country-und Westernclub 5 (Nils Usnerus und Andreas Jeblick), 4. SCR Bouleinho (Michael Borger und Christian Müller), 5. Le Deux Autres (Peter Brehm und Friedrich Ried (die ältesten Spieler mit insgesamt 167 Lebensjahre), 6. Pat & Patachon (Gerhard Peiffer und Salva), 7. La Verrie (Gabi Trautmann und Franz Böttiger), 8. Verschönerungsverein Rodau (Elke Rechner und Christiane Weiß), 9. Country- und Westernclub 2 (Franz Finn und Ingo Lücke), 10. Country- und Westernclub 3 (Simone Eckart und Heike Jeblick), 11. Motorradbuben (Karl Machleid und Nick Marschall), 12. Rennradler (Noolee und Edmund Borger), 13. Verein der Hundefreunde / Fellnasenknutscher (Sabine Fath und Krissi Hoffmann), 14. Fröhliche-Jungs 3 (Florian Helmling und David Riedl), 15. Country- und Westernclub 4 (Ralf Knaup und Norbert Nimtz), 16. Kugelschubser (Hartmut Porth und Andreas Schwake), 17. ( Fröhliche-Jungs 5 (Giacomo Tasca und Dirk Schuchmann), 18. Die Wettkönige (Maurizio Casili und Gerald Feyerfeil), 19. Platz Fröhliche-Jungs 4 (Nicola Geffert und Francesca Tasca), 20. Biewesemer Jungs (Stefan und Michael), 21.Platz Die lustigen Bierwanderer (Uwe Dahlke und Otto Wagner), 22. Country- und Westernclub 1 (Ewald und Willi Usnerus), 23. Karnevalverein Narrhalla (Marc Dürr und Manuel Wöhnl), 24. Fröhliche-Jungs 1 (Cordula Schuchmann und Tanja Tasca), 25. VFR Bürstadt (Annerose und Norbert Krezdorn), 26. Fröhliche Jungs 2 (Ursula Schellhaas und Bärbel Zohner, sie erhielten auch die beiden Ehrenpokale), 27. Fröhliche-Jungs 6 (Luca Gerhardt und Guiseppe Tasca) und 28. Privilegierte Schützengesellschaft (Klaus Marquard und Hans Wiesenthal). An der Supertorschußwand ging Christian Müller als Sieger hervor.

Die Mitglieder des des Freizeitsportvereins Schlappekicker treffen sich am Freitag ab 17 Uhr zu einem Arbeitseinsatz für die Teilnahme am Familientag zur Sportplatzeinweihung am Samstag. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel