Zwingenberg

Freizeitsport CVJM-Sportgruppe belegt beim Fußballturnier für Christen den vierten Platz

Enttäuschung als Ansporn

Zwingenberg.Der Christliche Verein Junger Menschen, CVJM Zwingenberg, hat erneut mit seiner Sportgruppe am Christen-Hallenmaster-Turnier in Gummersbach teilgenommen. Nach einer kleinen Sporteinheit in einer Sporthalle in Oberwiehl und einer Übernachtung in der Jugendherberge Wiehl starteten die Teilnehmer aus dem ältesten Bergstraßenstädtchen mit dem ersten von vier Gruppenspielen ins Turnier.

In einem umkämpften Spiel konnten die Zwingenberger mit einem 1:0 als Sieger vom Spielfeld gehen. Gleich im zweiten Spiel trafen man dann auf den Vorjahresfinallisten, nämlich die Stadt Gummersbach. Aufgrund eines couragierten Auftritts konnten die Bergsträßer nach einer 1:0-Führung am Ende ein 1:1 erreichen und getrost den Blick auf zwei weitere Partien werfen. Die nächsten Spiele gegen Area 51 (1:1) und Ajax Megastramm (2:2) endeten jeweils unentschieden, so dass das Team des CVJM Zwingenberg mit nur 6 Punkten auf Platz 2 der Gruppe A landete. Trainer Bodo Keil: „Es war für uns eine kleine Überraschung, dass wir erneut im Halbfinale standen.“ Nächster Gegner war der CVJM Gosenbach, der bisher alle Vorrundenspiele gewinnen konnte. Bereits nach wenigen Minuten lagen die Zwingenberger schon mit 1:0 im Rückstand, am Ende hieß es 3:1 für den CVJM Gosenbach. Im Spiel um Platz 3 konnten man trotz Überlegenheit und vieler guter Chancen keine Tore erzielen, so dass die Zwingenberger am Ende knapp mit 1:0 das Spiel an die FeG Gummersbach abgeben mussten. Bodo Keil: „Eine Enttäuschung für uns, aber Ansporn, um im kommenden Jahr wieder dabei zu sein.“ Das Team des CVJM-Zwingenberg bestand aus Daniel Birnstengel, Lukas und Nils Rosemann, Max Faber, Marian Dehrfuß, Mika Geschke, Tom Keil und Nik Seewald. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel