Zwingenberg

VdK 40 Teilnehmer waren beim Ausflug nach Birkenau und Michelstadt dabei

Erst Orchideen, dann Holzfiguren

Archivartikel

Zwingenberg.Mit 40 Teilnehmern startete im Dezember eine für die VdK-Ortsverbände Zwingenberg und Bürstadt organisierte Halbtagestour. Im Café Orchidee in Birkenau-Hornbach konnten die Teilnehmer viel Wissenswertes über die Zucht und Pflege von Orchideen erfahren. So wurde berichtet, dass es drei Kategorien von Orchideen gibt. Nach dem Wärmebedürfnis dieser Pflanzen unterscheidet man solche, die eine kalte (Dentropie nobile Orchidee), eine kühle (die sogenannte Stiefmütterchen-Orchidee) oder eine warme (Wand-Orchidee, Frauenschuh und Phalanopsis) Umgebung bevorzugen. Alle Orchideenarten vertragen keine direkte Sonneneinstrahlung. Viele wunderschöne Orchideen, die zeitgerecht auch in weihnachtlichen Arrangements präsentiert wurden, konnten im Glashaus bestaunt werden.

Nachdem sich alle mit Kaffee und Torten gestärkt hatten, ging die Fahrt weiter durch den Odenwald nach Michelstadt. In den schmalen Gassen der Altstadt und rund um das berühmte Rathaus drängten sich die Buden des Weihnachtsmarkts und vermittelten einen Weihnachtszauber ganz besonderer Art. Viele lebensgroße Holzfiguren, gefertigt in der Schule für Holzverarbeitung in Michelstadt, zieren die Altstadt. So konnten ein großer Holzfiguren-Chor, ein Nikolausschlitten samt Rentieren, verschiedene Räuchermänner, Engel und Kurrende-Sänger bewundert werden.

Im Museum wurden die originellen Erzeugnisse der Kunsthandwerker gezeigt. Eindrucksvolle Ideen der Holzverarbeiter und Schnitzkünstler sowie Seidenschals aus indischen Sari-Stoffen wurden präsentiert.

Nach dem zweistündigen Besuch in Michelstadt machten sich die VdK’ler frohgestimmt und dankbar wieder auf den Heimweg.

Die Vorstandsteams der Ortsverbände Bürstadt und Zwingenberg planen für 2019 sicher erneut eine schöne Fahrt. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel