Zwingenberg

Jubiläum Aus Anlass ihres 125. "Geburtstags" sind die Brandschützer bei der Kerb historisch und modern unterwegs

Feuerwehr mit fünf Beiträgen beim Umzug vertreten

Zwingenberg.Die Freiwillige Feuerwehr Zwingenberg feiert in diesem Jahr ihren 125. "Geburtstag". Aus diesem Anlass beteiligen sich die Kameradinnen und Kameraden mit einer besonders großen Folge von Zugnummern am traditionellen Kerweumzug, der am Sonntag nächster Woche, 20. August, an den Start geht.

Wenn die Kerweborsch "Fröhliche Jungs" am Aufstellungsort Wiesenpromenade West um 14 Uhr den Startschuss geben, wird die örtliche Wehr mit fünf Beiträgen vertreten sein, verspricht Helmut Trautmann, Vorsitzender des Feuerwehrvereins. Neben einem Festwagen, auf dem eine restaurierte Handpumpe aus Zwingenberger Beständen platziert sein wird, werden zwei historische Löschfahrzeuge der Oldtimerabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Auerbach beteiligt sein.

Unterstützung in Form von alten Ausrüstungsgegenständen und einem historischen Drehleiterfahrzeug erhalten die Zwingenberger auch von den Kameraden aus Lorsch, die dort ein Feuerwehrmuseum unterhalten. Dort ist übrigens auch die alte Schiebeleiter aus Zwingenberg untergebracht.

Mit von der Partie wird auch eine Fußgruppe sein, die historische und moderne Uniformen präsentiert. In den Beitrag der Wehr zum Kerweumzug aus Anlass des Jubiläums wird sich auch das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) einreihen, allerdings wird das erst nach der nur 2,70 Meter hohen Bahn-Unterführung Walter-Möller-Straße geschehen.

Am Montag, 14. August, treffen sich die Zwingenberger Feuerwehrleute ab 18 Uhr am Gerätehaus zum Aufbau. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel