Zwingenberg

Seeheim

Flohmarkt mit mehr als 100 Ständen

Archivartikel

Seeheim.Mehr als 100 Flohmarktstände werden am 18. August, Samstag, die Straßen im historischen Ortskern von Seeheim säumen. Im Zeitraum von 9 bis 14.30 Uhr kann – organisiert von der Kultur-Metzgerei in Kooperation mit der Gemeinde Seeheim-Jugenheim – rund um den Sebastiansmarkt wieder gestöbert und gefeilscht werden.

Vor zwei Jahren hatte das bunte Flohmarkttreiben seine Premiere in Seeheim, seitdem erfreut es sich bei Verkäufern wie Besuchern großer Beliebtheit. Innerhalb von zwei Wochen waren in diesem Jahr fast alle Standplätze vergeben. „Die Besucher schwärmen vom schönen Ambiente des Flohmarkts mit dem Sebastiansmarkt in der Mitte und den sternförmig abzweigenden Altstadtstraßen, die durch die vielen Stände und Flaneure ein völlig neues Gesicht bekommen“, schreibt Sabine Milewski in einer Pressemitteilung der Gemeinde.

Musikanten in den Gassen

Für die musikalische Gestaltung sorgt das Duo Kocurek aus Wiesbaden, das mit Akkordeon und Cello durch die Gassen spaziert. Von 10 bis 14 Uhr veranstaltet die Gemeindebibliothek im Historischen Rathaus einen Flohmarkt mit Büchern, CDs und DVDs.

Den Flohmarkt erreicht man auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Die Anfahrt erfolgt entweder mit der Straßenbahnlinie 8 und 6 oder dem Bus K 50, Haltestelle „Seeheim, Neues Rathaus.“ Von dort sind es nur wenige Gehminuten. Wer mit dem Auto kommen will, der hat unter anderem folgende Parkmöglichkeiten: hinter der Sport- und Kulturhalle, am Ende der Villastraße (Parkplatz unterhalb Goldschmidt’s Park) oder am Haus Hufnagel. Es wird darum gebeten, nicht in der Ober-Beerbacher-Straße zu parken, weil es sonst zu Behinderungen des Linienbusverkehrs kommen kann. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel