Zwingenberg

Freizeit-Tipp Am Sonntag ab 14.30 Uhr „Lebendiges Museum“

Geschichtsverein kocht Latwerge

Archivartikel

Zwingenberg.Der Geschichtsverein Zwingenberg kocht wieder Latwerge, und zwar nach dem Vorbild der Rodauer Landfrauen, die die Herstellung des Zwetschgenmuses in den vergangenen Jahren kultiviert, mittlerweile aber aus Altersgründen aufgegeben haben. Die Produktion im Museum an der Scheuergasse 11 beginnt an diesem Freitag, 21. September, ab 13 Uhr mit dem Entsteinen der Früchte.

Sind die Zwetschgen vorbereitet, dann beginnt man – ebenfalls am Freitag – mit dem Kochen. Und ab dann wird der heiße Früchtebrei bis am späten Nachmittag des Samstags, 22. September, ständig gerührt. Nur so kann die Konsistenz erreicht werden, die typisch für die Latwerge ist.

Ebenfalls am Samstag folgt das Abfüllen in Gläser, am Vormittag des Sonntags, 23. September, erledigen die Helfer dann das Etikettieren. Erwerben können Interessierte die Köstlichkeit am Sonntag ab 14.30 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Lebendiges Museum“.

Für alle genannten Arbeiten werden ehrenamtliche Helfer gesucht, Meldungen nimmt Geschichtsvereinsvorsitzende Ingrid Krimmelbein per Telefon: 06251/72451 oder per E-Mail: mail@geschichtsverein-zwingenberg.de entgegen.

Am Sonntag ist das „lebendige Museum“ von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet. Irmgard Lipponer zeigt, wie man Seidenblumen zu einem Strauß oder einem Gesteck verarbeitet. Annette Degenhardt bringt verschiedenen Senfsorten mit und zeigt, wie Senf hergestellt wird. Und Frau Heinemann führt vor, wie man Stoffblumen (Yoyo) anfertigt.

Im traditionellen Holzbackofen des Museums werden köstliche Bauernbrote gebacken, die gegen eine Spende mit nach Hause genommen oder gleich ofenfrisch verzehrt werden können. Selbstverständlich wird passend dazu auch aus Sahne wieder Butter geschlagen.

Der Eintritt ins Museum ist kostenlos, die Aussteller kassieren eventuell einen kleinen Betrag für Materialkosten. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel