Zwingenberg

DRK Gelegenheit dazu gibt es am 28. Januar von 17 bis 20 Uhr in der Melibokushalle

Guter Vorsatz: Blut spenden

Zwingenberg.Das Deutsche Rote Kreuz weist auf den nächsten Blutspendetermin, den das DRK Zwingenberg in Zusammenarbeit mit dem DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg/Hessen am 28. Januar, Dienstag, im ältesten Bergstraßenstädtchen anbietet. Die Blutspendeaktion findet im Zeitraum von 17 bis 20 Uhr in der Melibokushalle (Melibokusstraße 5) statt. In einer Pressemitteilung heißt es:

„Alle haben sie, die guten Vorsätze für das neue Jahr. ,Jetzt spende ich auch Blut’, das könnte so ein Vorsatz sein. Das DRK lädt dazu ein, als Lebensretter ins neue Jahr zu starten. Blutspender helfen Verletzten nach einem Unfall mit hohem Blutverlust, einem Patienten mit einer Krebserkrankung oder spenden lebensrettendes Blut für eine Herzoperation. Blutspender retten Leben!“ Weiter heißt es: „Blutspender helfen aber nicht nur Kranken und Verletzten, sie leisten auch etwas für ihre eigene Gesundheit. Jede Blutspende ist gleichzeitig ein kleiner Gesundheitscheck. Bei jeder Spende kontrolliert der DRK-Blutspendedienst Puls und Blutdruck und misst den roten Blutfarbstoff (Hämoglobinwert). Im Labor werden die Blutspenden auf unterschiedliche Krankheitserreger wie HIV, Hepatitis B und C untersucht. Neben dem guten Gefühl, Leben gerettet zu haben, ist jede Blutspende auch eine kleine Gesundheitskontrolle.“

Gesundheitscheck und Imbiss

Zur Unterstützung der guten Vorsätze verlost der DRK-Blutspendedienst unter allen Spendern in Baden-Württemberg und Hessen im Aktionszeitraum vom 6. Januar bis 2. Februar 2020 insgesamt zehn Fitness-Uhren. Blut spenden dürfen Menschen, die 18 bis 72 Jahre alt sind; Erstspender dürfen höchstens 64 Jahre alt sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Blutentnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Bei der Anmeldung zur Blutspende muss der Personalausweis vorgelegt werden.

Alternative Blutspendetermine und weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Telefon-Hotline 0800/1194911 und im Internet erhältlich. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel