Zwingenberg

Kampf gegen Leukämie Tour der Hoffnung ruft zur Typisierung am 14. Juli in Zwingenberg auf / Zweijähriges Mädchen braucht eine Stammzellspende

Hilfe für Lara auch aus Österreich und Italien

Archivartikel

Zwingenberg/Auerbach.Mit Hochtouren laufen die Vorbereitungen der Familie Infuso, der DKMS und der Freiwilligen Feuerwehr Zwingenberg für die Typisierungsaktion am Sonntag, 14. Juli, ab 12 Uhr am Feuerwehrhaus im Gießer Weg. Wie bereits ausführlich berichtet, ist man auf der Suche nach einem geeigneten Stammzellen-Spender für die zwei Jahre alte Lara, die an Leukämie erkrankt ist. Diese heimtückische Krebserkrankung ist ohne einen Spender nicht zu heilen.

Die Helfer der Auerbacher Familie und der Großeltern aus Zwingenberg haben Plakate aufgehängt, von der Feuerwehr wurden Flyer in die Briefkästen geworfen, um ordentlich Werbung für die Typisierungsaktion zu machen. „Am schlimmsten ist diese Hilflosigkeit und Ungewissheit, ob Lara den Kampf gegen den Krebs gewinnt und geheilt werden kann“, schildern die Eltern des Mädchens die Stimmungslage. Doch sie sind nicht alleine auf der Suche nach einem potenziellen Spender.

Nachdem die Familie Helmut Richter und Jürgen Pfliegensdörfer vom Team Bensheim der Tour der Hoffnung um Hilfe gebeten haben, hat der Verein, der sich dem Kampf gegen den Krebs insbesondere bei Kindern verschrieben hat, schon einiges unternommen und für den Tag der Typisierung die Werbetrommel gerührt.

„Wir haben sofort den Flyer, der uns von der Familie zur Verfügung gestellt wurde, in unserem Netzwerk verteilt und auch auf Facebook gestellt. Es war sofort festzustellen, dass die Anteilnahme sehr groß ist, doch das alleine reicht natürlich nicht aus. Die Leute müssen am Sonntag kommen, um sich typisieren zu lassen. Nur dann besteht die Chance, einen Spender zu finden“, so Jürgen Pfliegensdörfer, der beim Team Bensheim von TdH als Stellvertretender Vorsitzender für die Pressearbeit zuständig ist.

„Wir haben auch unsere Partner im Ausland darüber informiert, dass wir ihre Hilfe benötigen“. Mit „Geben für Leben“ in Österreich hält der Verein ganz engen Kontakt. Von der Obfrau Susanne Marosch wurde bereits im Vorarlberg zu zwei Typisierungsaktionen für Lara aufgerufen. „Eine enorme Hilfe, denn ,Geben für Leben’ ist in Österreich eine Institution, die enorm öffentlichkeitswirksam agiert – und wir freuen uns, dass auch sie für Lara kämpfen“, sagt Pfliegensdörfer.

Aber auch nach Italien hat der Verein seine Kontakte geöffnet. „Peter Pan in Bozen ist eine Gruppierung krebsbetroffener Eltern, und deren Vorsitzender Michael Mayr versucht derzeit, auf seinem Wege Kontakte nach Kalbarien zu organisieren, um auch dort eine Typisierung in die Wege leiten zu können, da die Familie Wurzeln in diese Region hat“, berichtet Ralf Vesper vom Vorstand von TdH Bensheim.

In der letzten Woche wurden viele Vereine, Firmen und Institutionen durch das Team Bensheim von der Typisierungsaktion informiert. Immer mit dem Ziel, so viele Spender wie möglich dazu zu bewegen, sich an diesem Tag nach Zwingenberg zu begeben, um das Kind zu unterstützen.

Viele Male auf Facebook geteilt

„Im Grunde genommen können wir alle nur animieren, sich typisieren zu lassen. Selbstverständlich unterstützen wir diese Typisierung nicht nur mit der Aktivierung unserer Netzwerke, wir werden auch eine stattliche Anzahl von Typisierungen finanziell unterstützen. Wichtig ist dennoch zu betonen, dass ausschließlich Spenden auf das Konto von DKMS erfolgen sollten“, sagt Helmut Richter, Vorsitzender des Teams Bensheim der Tour der Hoffnung.

Wie sehr der erste Aufruf per Facebook auf der Seite der Tour der Hoffnung Bensheim angenommen wurde, zeigt diese beachtliche Zahl: Über 18 000 Personen haben bisher den Eintrag gelesen, der zudem über 300 Mal geteilt wurde. Auf der Facebook-Seite des Bergsträßer Anzeigers wurde der Bericht über die Typisierungsaktion sogar über 1300 Mal geteilt.

Gemeinsam mit dem DRK Zwingenberg und der Freiwilligen Feuerwehr Zwingenberg wird der Typisierungstag vorbereitet. So wird auch für das leibliche Wohl gesorgt werden, Essen und Getränke wurden ebenso gesponsert wie eine reichhaltige Kuchentheke. pfl

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel