Zwingenberg

Aufruf VdH Zwingenberg und Team Bensheim laden für den 23. Juni auf den Reutershügel ein

Hunderennen für „Tour der Hoffnung“

Archivartikel

Zwingenberg.Der Verein der Hundefreunde (VdH) Zwingenberg, Alsbach und Umgebung lädt auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit dem Team Bensheim der „Tour der Hoffnung“ zu einem Hunderennen ein. Wie Katharina Mittag für die Veranstalter mitteilt, findet der Wettbewerb am 23. Juni, Sonntag, auf dem Vereinsgelände des VdH am Reutershügel statt. Der Erlös aus der Veranstaltung kommt der Initiative zugute, die krebs- und leukämiekranken Kindern sowie deren Familien helfen und ihnen im Kampf gegen den Krebs eine Lebensperspektive geben will. Die Spenden fließen zu 100 Prozent an Hilfsprojekte. Die Tour der Hoffnung wird mit dem Geld die klinische Versorgung, wie zum Beispiel das Universitätsklinikum Kinderklinik Heidelberg, die Finanzierung von Projekten in der Kinderkrebsforschung, die Entwicklung neuer Behandlungskonzepte und die pflegerische und psychosoziale Betreuung betroffener Kinder unterstützen.

Distanz: 100 Meter

Die Teilnahme an dem Hunderennen, das über eine Distanz von 100 Metern führt, erfordert keine besonderen Vorkenntnisse oder ein spezielles Training. Neben dem guten Zweck geht es einfach darum, mit dem Hund und anderen Hundebesitzern einen tollen Tag zu verbringen und viel Spaß zu haben. Das Hunderennen ist für alle Hunderassen, Größen und Altersstufen offen. Alle interessierten und motivierten Hundebesitzer wie auch Zuschauer sind willkommen.

Für eine Bewirtung ist gesorgt: „Für die Zweibeiner gibt es eine reichhaltige Auswahl an Salaten, Kuchen sowie Leckeres vom Grill.“ Am Glücksrad können „interessante Sachen“ für die Vierbeiner gewonnen werden, außerdem gibt es Verkaufsstände mit Zubehör rund um den besten Freund des Menschen.

Anmeldungen auch online

Das Hunderennen beginnt 12.30 Uhr. Die Anmeldungen der Hunde erfolgt – vor allem für Kurzentschlossene – am Veranstaltungstag ab 10 Uhr oder bereits im Vorfeld online. Informationen dazu gibt’s auf der Webseite des Vereins der Hundefreunde. Die Startgebühr pro Start und Hundenase beträgt fünf Euro. Für jeden teilnehmenden Hund muss ein Impfpass vorgelegt werden. Katharina Mittag schreibt überdies: „Um die heißblütigen Hundemänner nicht zu verwirren, sind läufige Hündinnen bitte unbedingt anzukündigen.“

Weitere Informationen und das Anmeldeformular sind auf der Webseite des Vereins der Hundefreunde Zwingenberg, Alsbach und Umgebung zu finden. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel