Zwingenberg

Kunst Stadt Zwingenberg stellt ab 3. März Bilder des Malers Bernd Zeißler aus

In der Remise „ist immer jetzt“

Zwingenberg.Die Stadt Zwingenberg weist auf eine Ausstellung mit Werken von Bernd Zeißler hin, die vom 3. bis zum 24. März in der Remise beim Alten Amtsgericht (Obertor 1) zu sehen sein wird. Die Ausstellung trägt in Anlehnung an Tagebuchaufzeichnungen der Schriftstellerin Luise Rinser den Titel „Immer ist jetzt“. Gastgeber ist der Magistrat der Stadt Zwingenberg; eröffnet wird die Werkschau am 3. März, Sonntag, um 11 Uhr. Die Begrüßung obliegt Rathauschef Holger Habich, die Laudatio hält Designerin Sabine Müller. Die Bilder von Bernd Zeißler sind samstags von 14 bis 17 Uhr sowie sonntags von 11 bis 17 Uhr zu sehen.

Über die Vita des 1953 im thüringischen Altenburg geborenen und heute in Meisenheim bei Bad Kreuznach lebenden Bernd Zeißler heißt es in der Einladung: 1972 Abitur, 1975 bis 1979 Studium der Pädagogik für das Kunst- und Germanistik-Lehramt, 1980 bis 1990 Ausübung verschiedener Tätigkeiten im Kulturbetrieb der Städte Gotha und Erfurt. Seit 1992 arbeitet Bernd Zeißler bei der Kreuznacher Diakonie in Meisenheim. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel