Zwingenberg

Eindrücke gesammelt Nachwuchsbrandschützer aus Zwingenberg besuchten Bensheimer Kollegen

Jugendwehr auf Exkursion

Archivartikel

Zwingenberg.Die Jugendfeuerwehr Zwingenberg hat den Feuerwehrstützpunkt Bensheim besucht. Wie Jugendwart Stefan Diefenbach berichtet, zeigten die beiden Bensheimer Wehrführer Hans Förg und Jürgen Ritz im Rahmen einer zirka zweistündigen – sehr kurzweiligen – Führung den Nachwuchsbrandschützern das Bensheimer Gerätehaus und den großen Fuhrpark von Lösch- sowie Spezialfahrzeugen.

Die Kinder waren begeistert von den vielen Fahrzeugen und ihren speziellen Aufgaben. Dazu gehörte neben der 30 Meter hohen Drehleiter auch ein Fahrzeug, das 2000 Meter Schlauchmaterial mit sich führt und das im Frühjahr bei einem großen Wohnhausbrand auch schon in Zwingenberg zum Einsatz gekommen ist.

Wehrführer Hans Förg erklärte sehr ausführlich, welche Aufgaben mit dem Vorhalten eines derart großen Fuhrparks verknüpft sind. So ist die Freiwillige Feuerwehr Bensheim eben nicht nur in der Kernstadt sowie den Ortsteilen unterwegs, sondern sie wird auch kreisweit und darüber hinaus gerufen, wenn Spezialfahrzeuge oder auch spezielles Material erforderlich sind. Davon legt auch die hohe Zahl von Einsätzen im Jahreslauf Zeugnis ab: In Bensheim sind im ersten Dreivierteljahr 2019 bereits rund 250 Einsätzen geleistet worden. Zum Vergleich: In Zwingenberg rückt die Feuerwehr pro Jahr zirka 40 Mal aus.

Hans Förg, seit 16 Jahren an der Spitze der Bensheimer Wehr steht, berichtete von interessanten und spannenden Einsätze der vergangenen Jahre, wobei nicht nur die Kinder interessiert lauschten, sondern auch die Betreuer ihre Ohren spitzen, um von den Erfahrungen zu hören, die ein Feuerwehrmann der alten Schule schon alles gemacht hat. Die Zeit verging wie im Flug. Zum guten Schluss zeigte stellvertretender Wehrführer Jürgen Ritz noch den großen Schlauch- sowie den Atemschutz-Gerätewagen.

Für die Kinder war das eine ganz besondere Jugendfeuerwehr-Gruppenstunde mit tollen Eindrücken und Erkenntnissen, die sie so schnell nicht vergessen werden. Allein schon deshalb, weil Wehrführer Hans Förg die Zwingenberger Jugendwehr für das nächste Jahr zu einer Drehleiterfahrt in luftige Höhen eingeladen hat. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel