Zwingenberg

Aus dem Rathaus Stadt Zwingenberg führt Internetportal WebKita ein

Kita-Plätze werden künftig digital vergeben

Archivartikel

Zwingenberg.Digitalisierung ist in aller Munde und gewinnt in vielen Bereichen des täglichen Lebens immer mehr an Bedeutung. Vieles, wofür früher Formulare ausgefüllt, Post versandt oder Büros aufgesucht werden mussten, lässt sich komfortabler, schneller und effizienter online erledigen. Deshalb setzt die Stadt Zwingenberg nun auch für alle Verwaltungsvorgänge rund um die Kinderbetreuung auf eine digitale Lösung.

Ob An- oder Abmeldung, Änderung der Betreuungszeiten, Gebührenabrechnungen oder allgemeine Informationen zu den einzelnen Einrichtungen: WebKita Zwingenberg ist künftig die einheitliche Kommunikationsplattform zwischen den Erziehungsberechtigten und der Stadtverwaltung. Ein schriftlicher Austausch findet nur noch in Ausnahmefällen statt.

Für An- und Abmeldungen sowie Änderungen der Betreuungszeiten ist die Nutzung von WebKita Zwingenberg bei allen Kindertagesstätten, unabhängig vom jeweiligen Träger, verbindlich. Die Stadt Zwingenberg verspricht sich davon insbesondere eine bessere Bedarfsplanung. Für die Abrechnung der Betreuungsgebühren und Essensgelder kommt das Internetportal zunächst nur in den städtischen Kindertagesstätten – also nicht beim evangelischen Kindergarten und nicht bei der Kleinkinderbetreuung „Zwingenberger Zwerge“ des Vereins Zwingenberger Pro Kind –, zum Einsatz.

Sofern ein Kind somit entweder den Kindergarten Alsbacher Straße oder die Rodauer Kita besucht, stehen den Eltern, beginnend mit dem laufenden Monat Juli sämtliche Abrechnungen ausschließlich online zum Download zur Verfügung. Bescheide auf Papier werden nicht mehr versandt.

Sobald neue Informationen im Netz bereitstehen, werden die Erziehungsberechtigten hierüber automatisch per E-Mail benachrichtigt. Das Portal „WebKita“ ist über die Internetadresse www.webkita2.de/zwingenberg zu erreichen oder indem man auf der städtischen Homepage (www.zwingenberg.de) auf das neue Logo klickt, das künftig einheitlich für alle Angelegenheiten rund um die Themen Kinder, Betreuung und Bildung in Zwingenberg zu sehen sein wird.

Dieses Logo findet man auch auf den Internetseiten der Evangelischen Kirchengemeinde und dem Zwingenberger Pro Kind e.V., von wo man direkt auf das städtische Angebot weitergeleitet wird.

Die Eltern sind für die Aktualität ihrer Daten wie Bankverbindung und Adresse selbst verantwortlich. Sofern sich insoweit also etwas ändert, sollten sie dies möglichst unverzüglich auch in WebKita Zwingenberg zu aktualisieren.

Selbstverständlich, darauf legt die Stadtverwaltung großen Wert, werden die aktuellen Bestimmungen zum Datenschutz von WebKita Zwingenberg beachtet. Jeder Nutzungsberechtigte erhielt dieser Tage auf dem Postweg ein einmalig gültiges Passwort, mit dem er sich im Portal registrieren und danach ein selbst gewähltes Kennwort vergeben konnte, das nur ihm bekannt ist. Sollten Probleme bei der Registrierung, Einrichtung des Benutzerkontos oder an anderer Stelle auftreten, können die Eltern jederzeit die Stadtverwaltung kontaktieren. Hierzu steht ab sofort auch eine einheitliche E-Mailadresse für alle Angelegenheiten rund um die Kinderbetreuung in Zwingenberg zur Verfügung: kinder@zwingenberg.de red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel