Zwingenberg

Coronavirus DRK will angesichts steigender Infektionszahlen Kunden und Ehrenamtliche schützen

Kleiderkammer vorübergehend geschlossen

Archivartikel

Zwingenberg.Die Kleiderkammer der DRK-Ortsvereinigung Zwingenberg ist vorübergehend geschlossen, teilt Bereitschaftsleiter Udo Bächer mit Blick auf die aktuell sehr stark ansteigende Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Bergstraße beziehungsweise der Region mit. Dass der Betrieb der Einrichtung an der Heidelberger Straße 3 in Zwingenberg vorerst eingestellt wird, das gilt zunächst für diese und die nächste Woche. Am 11. November, Mittwoch, soll die Kleiderkammer wieder wie gewohnt von 10 bis 14 Uhr geöffnet sein – das ist allerdings abhängig von den Corona-Fallzahlen.

Wie Bächer weiter schreibt, sei für eine Versorgung mit Kleidern in wirklichen Notfällen trotz vorübergehender Schließung der Kleiderkammer immer gesorgt. Wenn Menschen ihr gesamtes Hab und Gut verlieren, wie bei dem Wohnhausbrand im April 2019 an der Langen Hart geschehen, nimmt die Kleiderkammer unverzüglich wieder den Betrieb auf. Hierfür kann über die Handynummer 0170/7613448 Kontakt mit Ingrid Fieberling, der Leiterin der Kleiderkammer, Kontakt aufgenommen werden. Das aus lauter Ehrenamtlichen bestehende Kleiderkammer-Team bittet überdies dringend darum, Kleiderspenden nicht einfach vor dem Anwesen Heidelberger Straße 3 abzustellen.

Bereitschaftsleiter Udo Bächer erläutert abschließend: „Um das Infektionsrisiko möglichst zu reduzieren, haben wir uns zur vorübergehenden Schließung der Kleiderkammer entschieden. Das geschieht auch mit Blick auf den Einsatz unserer Ehrenamtlichen im Hintergrundrettungsdienst, bei Sanitätsdiensten, im Katastrophenschutz oder den First-Responder-Diensten. Für die Aufrechterhaltung all dieser Dienste ist es unbedingt notwendig, dass sich unsere freiwilligen DRK-Helfer nicht selbst infizieren, damit nicht unsere komplette DRK-Ortsvereinigung abgemeldet werden muss. Wir hoffen sehr auf das Verständnis der Bürger.“ red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel